Oktober 2012 archive

Mandarinen-Lebkuchen-Dessert

Heute präsentiere ich ein schnelles herbstliches Dessert, nur für die Kühlzeit muss einige Zeit einberechnet werden. Die Nachspeise kann entweder einzeln im Glas angerichtet werden oder man schichtet die Zutaten in eine Kastenform.


Mandarinen-Lebkuchen-Dessert

200 g Lebkuchenkekse mit Schokoladenglasur
150 g Magertopfen/Quark
200 g Mascarpone
1 Eigelb
1 Eiweiß
50 g Staubzucker
50 ml Orangensaft
250 g Mandarinenspalten
Kakao zum bestreuen



Die Lebkuchenkekse sehr klein hacken, den Boden der Kastenform damit bedecken und mit Orangensaft beträufeln. Mandarinenspalten klein schneiden oder pürieren, ein Drittel beiseite stellen und den Rest mit Mascarpone, Topfen, Eigelb und Zucker verrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Die klein geschnittenen Mandarinenspalten auf den Lebkuchen schichten, anschließend die Kastenform mit der Mandarinencreme auffüllen und für gut  vier Stunden in den Kühlschrank stellen. Abschließend mit Kakao bestreuen und in Schnitten aus der Form heben.


Kürbiskuchen

Donnerstag ist Markttag, und auch heute konnte ich um einen Kürbis nicht herumgehen. Ich hab mich an ein Experiment gewagt und einen Kuchen gebacken.


Kürbiskuchen                                 

200 g zimmerwarme Butter
100 g Staubzucker
40 g Stärkemehl
1 Packerl Vanillezucker
4 Eier
1 achtel Liter Milch
200 g Mehl
200 g Kürbis, z.B. Butternuss
80 g Zucker
2 Esslöffel Kernöl
Butter
Bröseln

Butter, Staubzucker, Vanillezucker und Stärkemehl sehr schaumig rühren. Eier trennen, Eiweiß mit Zucker steif schlagen, Eigelb in die Buttermasse rühren, Mehl und Milch langsam hinzufügen.Kürbis schälen, raspeln und untermischen. Eischnee vorsichtig unter die Masse heben. Kuchenform buttern und Bröseln einstreuen, den Teig einfüllen und bei 180 Grad ca. 1 Stunde im Rohr backen. Mit Staubzucker bestreuen.

Brezelknödel mit Schwammerlsosse

Passend zum Oktoberfest gibt es heute Brezelknödel die auch wunderbar zu Weißwürsten serviert werden können. Und Schwammerl sind natürlich Pilze, in diesem Fall Champignons.


Brezelknödel

250g gewürfelte Laugenbrezen
2 Eier
250ml Milch
70g Butter
70g weisse Zwiebel
Salz
Pfeffer




Zwiebel klein würfeln und in der Butter glasig dünsten, Eier mit Milch verquirlen und mit dem Laugenbrot vermengen, Butterzwiebel hinzufügen, ca. eine halbe Stunde ziehen lassen,  Teig auf einer gebutterten Alufolie verteilen und zu einer Rolle formen. In kochendem Wasser etwa 30 Minuten ziehen lassen. Herausheben, Alufolie entfernen und scheibenweise aufschneiden.

Schwammerlsosse
1 halbes Kilo Champignons
70g Zwiebel
Olivenöl
1 viertel Liter Schlagobers
Salz
Pfeffer
gehackter Petersil

Champignons putzen und in scheiben schneiden, portionsweise in Olivenöl anbraten, Zwiebel würfeln, in Öl glasig dünsten und mit den Schwammerln vermengen, salzen, pfeffern und gehackten Petersil und Schlagobers hinzufügen.
Sosse mit den Knödeln servieren.

Kastaniensuppe

Der Herbst bringt viele Köstlichkeiten, darunter auch Maroni oder Edelkastanien, daraus lässt sich schnell und einfach eine wunderbare Suppe zaubern.


Kastaniensuppe

200 g geschälte Maroni
1 kleine Zwiebel
1 kleiner Bund Suppengemüse
1 Liter Gemüsebrühe
1 viertel Liter Schlagobers
1 Esslöffel Butter
Salz
Pfeffer
1 Brise Zimt



Suppengemüse und Zwiebel klein würfeln und in der Butter dünsten, Maroni dazugeben, mit Brühe aufgießen und ca. 20 Minuten weich kochen. Die Brühe sollte dabei nicht aufkochen, sondern nur ganz leise köcheln. Mit den Gewürzen abschmecken, den Schlagobers untermischen und mit dem Mixstab pürieren. Passend zur Suppe kann man Käsestangerl servieren.

Gehackte Melanzani

Gehackte Melanzani , auch Auberginen oder Eierfrucht genannt eignen sich als kleine Vorspeise, Aufstrich oder kleine Leckerei am Buffet. 



Melanzani

2 Melanzani
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
etwas Zitronensaft
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Die Melanzani bei 200Grad im Backrohr grillen bis die eingestochene Haut braun ist, mit einem feuchten Tuch abdecken und auskühlen lassen. Halbieren, Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschälen und mit einem Messer klein hacken. Zwiebel sehr fein würfeln, mit dem klein geschnittenen Knoblauch glasig dünsten und mit den restlichen Zutaten unter die Melanzanipaste mischen. 

1 2