März 2013 archive

Steirisches Ostermilchbrot

Milchbrot
Dieses Milchbrot wird bei uns traditionell zu Ostern gebacken und das Rezept stammt von meiner steirischen Omi. Ich erinnere mich noch an meine Kindertage, wenn der frische Duft des Brotes durch das Haus zog, dann war Ostern nicht mehr weit. Später war dann mein Onkel für das Brot zuständig. Zwischenzeitlich hatte mein Cousin die Tradition übernommen. Traurig, dass alle drei schon einige Jahre nicht mehr am Leben sind. Heute ist meine Mama für das Ostermilchbrot zuständig.

Geselchtes, frischer Kren und harte Eier

Dazu gibt es üblicherweise ein Geselchtes und frisch geriebenen Kren. Meerrettich wie unser deutschen Nachbaren zu sagen pflegen, Natürlich dürfen gefärbte Eier nicht fehlen.

Mit diesem Beitrag hat übrigens meine Freundschaft mit meiner Bloggerkollegin Silke von Fräulein Glücklich begonnen, der ich ein Brot im Rahmen von Post aus meiner Küche nach Tirol geschickt hatte. Inzwischen sind wir uns mehrmals real begegnet und sogar nach unserem Ausflug nach Singapur als Gewinnerinnen beim Food Blog Awards 15, gemeinsam nach Indonesien geflogen.  (mehr …)

Kuchenostereier

Diese nette Idee für Ostern habe ich bei meinen Streifzügen durch die Blogger-Welt auf der Facebookseite der Cakebakers entdeckt und finde sie wirklich bezaubernd.
Man benötigt außer einem einfachen Rührteig, ausgeblasene Eier oder die Schalen von Frühstückseiern. Diese gut ausspülen und etwas neutrales Öl einfüllen, damit sich der Kuchen leicht von den Schalen trennen lässt. Die Masse reicht etwa für 10 Eier.



Kucheneier
10 Stück

2 Eier
75 g zimmerwarme Butter
75 g Backzucker
75 g Mehl
1 kleiner Teelöffel Backpulver
1 halbes Packerl Vanillezucker

Die Eier mit dem Zucker sehr schaumig rühren, Mehl, Backpulver und Vanillezucker vermischen und langsam unter die Eier mengen. Die Schalen ca. ein Drittel mit der Teigmasse befüllen. Muffinformen mit etwas Alufolie auslegen, so dass die Eier Halt haben, im Backrohr bei 170 Grad ca. 25 Minuten backen.

           

Topfenkuchen mit Banane und Kiwi

Überreife Bananen und eine ebnensolche Kiwi sind mir heute in der Küche untergekommen, nach längerem Überlegen entstand nachfolgendes Experiment


Topfenkuchen mit Banane und Kiwi
200 g Dinkelvollkornmehl
130 g Magertopfen/Magerquark
1 Eigelb
1 halbesPackerl Backpulver
3 Esslööfel neutrales Öl
3 Esslöffel stichfestes Jogurt
2 reife Bananen
1 reife Kiwi
150 g Magertopfen/Magerquark
3 Eier
1 Esslöffel Rum
1 Packerl Vanillezucker

Mehl, Topfen, Eigelb, Backpulver, Öl und Jogurt zu einem glatten Teig verkneten und eine halbe Stunde kühl stellen. Anschließend auf einer bemehlten Fläche kreisrund auswalzen, so dass man eine Form mit 26cm auslegen kann, wobei der Teig auch an den Seitenwänden hochgezogen wird.
Für die Fülle Bananen und Kiwi mit einer Gabel zerdrücken, mit Vanillezucker, Rum, Eier und Topfen verrühren und in die mit Teig ausgelegte Springform giessen. Bei 180 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

Ei mit Zucchinitatar

Passend zu den bevorstehenden Osterfeiertagen gab es heute das erste Outdoor-Essen.

Ei mit Zucchinitatar
1 großer Zucchino
1 rote Frühlingszwiebel
3 Esslöffel Frischkäse
Portulakblätter, ersatzweise Kresse
4 Eier
Olivenöl
Aceto balsamico
Salz
Pfeffer

Zucchino und Zwiebel sehr klein würfeln und portionsweise in Olivenöl rasch anbraten, auskühlen lassen.Mit Frischkäse, gehackten Potulakblättern und etwas Aceto gut vermischen.Mit Salz und Pfeffer würzen Die Eier hart kochen, schälen, auskühlen lassen und mit einer Gabel zerdrücken, salzen und pfeffern und Olivenöl unterrühren.die Innenseite eines  Portionsring mit Öl einpinseln und die Eimasse und das Tatar schichtweise einfüllen.

Mangosalat im Glas

Eine frische Salatkombination aus Mango, Ziegenfrischkäse und rotem Zwiebel.

Mangosalat
1 halbe Mango
150g Ziegenfrsichkäse
1 halbe rote Zwiebel
50 g Pinienkerne
5 grüne kernlose Oliven
einige Kapernbeeren
1 Hand voll Ruccola
Olivenöl
Dattelbalsamessig, ersatzweise Aceto Balsamico
Salz
Pfeffer

Mango schälen und das Fruchtfleisch sehr klein würfeln, in Gläser füllen, ca. 1cm Ziegenfrischkäse darauf schichten und mit wenig Öl und Essig marinieren. Pinienkerne, Oliven, Kapernbeeren und Ruccola sehr klein hacken und mit Olivenöl zu einer homogenen Masse verrühren, bei Bedarf mit dem Stabixer pürieren. Ebenfalls in die Gläser füllen. Zwiebel klein würfeln, mit Öl und Essig vermischen, etwas salzen und pfeffern und als oberste Schicht einfüllen

Geschmeidiges Tiroler Gröstl

Es war eine kleine Herausforderung, ein Gröstl geschmeidig zu gestalten, wie man sieht  ist das Experiment gelungen. 

Tiroler Gröstl
1 kg Beilagenkartoffel
200 g Tirolerspeck
2 große weiße Zwiebel
4 Esslöffel Butterschmalz
Gemüsesuppe nach Bedarf
Salz
Pfeffer

Kartoffel mit Schale weich kochen, sie sollten jedoch noch bissfest sein, auskühlen lassen, schälen und blättrig schneiden. Zwiebel schälen und klein hacken, den Speck ebenfalls sehr klein würfeln. Zwiebel und Speck in 2 Esslöffel Butterschmalz glasig anlaufen lassen, die Kartoffelscheiben hinzufügen und das restliche Butterschmalz nach und nach beimengen, leicht anbräunen und dabei ständig wenden. Suppe hinzufügen bis die passend weiche Konsistenz vorhanden ist, eventuell noch mit einer Gabel zerdrücken. Mit einem Formring anrichten. 

  

              Kartoffel Rezepte


Mangokuchen

Rechtzeitig zum Wochenende gibt es heute eine weitere Variante Becherkuchen. Auch hier gilt als Grundmaß ein Becher mit 250 ml Inhalt

Mango-Topfenkuchen
1 Becher Topfen/Quark
1 Becher Rohrkzucker
2 Becher Dinkelvollkornmehl
2 Eier
3/4 Becher Maiskeimöl
1 halbe Mango
2 Esslöffel Schokostreusel
1 Packerl Vanillezucker
1 Packerl Backpulver
1 Esslöffel Rum
Staubzucker
Butter
Brösel

Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Topfen einrühren, Mehl, Backpulver und Vanillezucker einstreuen, Öl hinzufügen und gut vermengen. Mango schälen und das Fruchtfleisch klein schneiden und mit den Schokostreuseln und dem Rum zur Masse hinzufügen. Kuchenform einfetten und Brösel einstreuen, die Masse einfüllen und bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Avocado Soufflé

Ein bekömmliches Gericht für Gemüseliebhaber.


Avocado Soufflé
1 halbe Avocado
1 Becher Sauerahm
1 Ei
1 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Parmesan
1 Spritzer Zitronensaft
Salz 
Pfeffer

Avocado schälen und mit dem Sauerrahm pürieren, Olivenöl, Parmesan, Zitronensaft und Ei unterrühren, salzen und pfeffern.Eine ofenfeste Form mit Olivenöl einpinseln, die Masse einfüllen und bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen, die letzten Minuten die Grillfunktion zuschalten. 

Avocado Lassi

Erfrischendes Jogurtgetränk, da sich besonders schnell zubereiten lässt. Ich verwende dafür gerne Ayran, ein salziges Jogurt, das ursprünglich aus der Türkei stammt.

Avocado Lassi
1 Becher Ayran
1 viertel Avocado
Salz
Pfeffer
eventuell Mineralwasser 

Avocado pürieren und mit dem Jogurt vermengen, salzen und pfeffern, eventuell mit Mineralwasser aufgießen.

Zucchini-Ziegenkäse-Auflauf

Ein schnelles fleischloses Mittagsgericht.
Dafür habe ich am Samstagmarkt bei meinem Lieblingsziegenkäsestand einen wunderbaren Frischkäse und einen bereits gereiften Ziegenfeta erstanden.

Zucchini Ziegenkäse Auflauf
1 Zucchino mittelgroß
1 Jungzwiebel
100 g Ziegenfrischkäse
100 g Ziegenfeta
2 Eier
Salz
Olivenöl

Zucchino und Jungzwiebel in kleine Würfel schneiden, in Olivenöl kurz anbraten. Eine kleine Auflaufform mit Öl einstreichen , die Gemüsewürfel einstreuen. Feta würfeln und mit dem Frischkäse und den Eiern vermischen, sollte die Masse sehr fest sein kann man etwas Schlagobers zufügen. Salzen, pfeffern und in die Form giessen, bei 180 Grad im Backrohr  15 Minuten backen, die letzten Minuten kurz die Grillfunktion zuschalten. Mit gebratenen Zucchinischeiben garnieren.

1 2