Januar 2017 archive

Pochiertes Ei mit Mozzarella

Da sitze ich vor dem Laptop auf der Suche nach bestimmten Fotos aus Salzburg und was finde ich stattdessen? Ja, richtig Bilder von einem Rezept, das ich vor Monaten vorbereitet hatte und aus welchen Gründen auch immer schlicht im Archiv vergessen hatte. Am Geschmack kann es sicher nicht liegen, denn ich mag sowohl pochierte Eier, wie auch Mozzarella liebend gerne. (mehr …)

USA vegetarisch; Katharina Seiser und Oliver Trific; eine Rezension

Endlich komme ich dazu dieses wunderbare Kochbuch von meiner lieben Blogger-Kollegin Katharina Seiser vorzustellen. USA vegetarisch kann in Zeiten wie diesen fast schon ein politisches Statement sein, wenn schon die präsidiale Situation in diesem großen Land aus den Fugen geraten ist, dann nehme ich es als gute Gelegenheit, um hier über gutes Essen aus den Staaten zu berichten. (mehr …)

Geräuchertes Schnitzerl vom Sellerie *Pariser Art*, Erdäpfelspeckcreme, Süßkartoffelpüree; Restaurant Herrlich im Steigenberger Herrenhof

Gerade komme ich von zwei besonders schönen Tagen aus Wien retour. Darüber erzähle ich bald an einem anderen Ort mehr und ausgiebig. An einem Abend war ich im Restaurant Herrlich im Hotel Steigenberger Herrenhof opulent essen. Was für ein hübscher Name für ein Restaurant, Herrlich im Herrenhof, aber ich wurde wie eine Dame bedient. Ein höflicher, kompetenter Service, der nichts zu wünschen übrig ließ. (mehr …)

no bake Matcha Cheesecake

Was für ein Titel. Ja, ich könnte das gute Stück auch ungebackenen Grüntee-Käsekuchen nennen. Aber danach wird vermutlich kein Mensch suchen. Da müssen schon griffige Namen her. Käsesahnetorte mit Tee ohne backen wäre auch  möglich. Klingt aber  irgendwie komisch. (mehr …)

Pürierte Zwiebelsuppe; vegan und low carb

Vegan und low carb. Warum ich das jetzt extra erwähne? Weil mir in letzter Zeit aufgefallen ist, dass viele meiner Rezepte vegan oder zumindest vegetarisch sind und dass ich in vielen Fällen nicht nur low carb, sondern tatsächlich ohne Kohlehydrate koche. Das bedeutet, ich setze ganz unbewusst und vor allem ungewollt auf zwei Trends, die in der Foodbloggerszene seit einigen Jahren total gehypt werden. (mehr …)