Archive of ‘Vorspeise’ category

Pochiertes Ei mit Mozzarella

Da sitze ich vor dem Laptop auf der Suche nach bestimmten Fotos aus Salzburg und was finde ich stattdessen? Ja, richtig Bilder von einem Rezept, das ich vor Monaten vorbereitet hatte und aus welchen Gründen auch immer schlicht im Archiv vergessen hatte. Am Geschmack kann es sicher nicht liegen, denn ich mag sowohl pochierte Eier, wie auch Mozzarella liebend gerne. (mehr …)

Geräuchertes Schnitzerl vom Sellerie *Pariser Art*, Erdäpfelspeckcreme, Süßkartoffelpüree; Restaurant Herrlich im Steigenberger Herrenhof

Gerade komme ich von zwei besonders schönen Tagen aus Wien retour. Darüber erzähle ich bald an einem anderen Ort mehr und ausgiebig. An einem Abend war ich im Restaurant Herrlich im Hotel Steigenberger Herrenhof opulent essen. Was für ein hübscher Name für ein Restaurant, Herrlich im Herrenhof, aber ich wurde wie eine Dame bedient. Ein höflicher, kompetenter Service, der nichts zu wünschen übrig ließ. (mehr …)

Rote Beete Aufstrich aus dem Bio Vitalhotel Falkenhof

Unlängst war ich ein paar Tage zum Wellnessen im Bio Vitalhotel Falkenhof im bayrischen Bad Füssing. Wer mehr darüber erfahren will, der wird hier fündig. In diesem wunderbaren Haus wird man nicht nur mit Anwendungen und Behandlungen verwöhnt, sondern auch kulinarisch. Ein schönes biologisches Frühstücksbuffet lässt den Tag gut beginnen und das wunderbare Abendmenü sorgt für einen angenehmen Ausklang. (mehr …)

Asiatisches Thunfisch-Lachs-Tartar

lachs-thunfisch-tartar

Jetzt habe ich doch noch zwischen all meinen intensiven Aktivitäten Zeit und vor allem auch Lust gefunden ein neues Rezept auf den Blog zu zaubern. Und zwar eines, dass sich sehr gut für die kommenden Feiertage eignet. Ich liebe Tartar in allen Variationen, egal ob Fleisch oder Fisch. Es gibt unendlich viele Geschmacksrichtungen für dieses Gericht. (mehr …)

Restaurant Gramm in Brüssel und Melanzani mit Ei

Pochiertes Ei mit Melanzani

Wer mir auf Facebook und Instagram folgt, der hat möglicherweise bemerkt, dass ich in Flandern war. Die ersten 24 Stunden habe ich in Brüssel verbracht, bevor es weiterging nach Antwerpen. Auf claudiaontour.com erzähle ich euch mehr darüber. Belgien kennt man ja nicht nur wegen berühmter Maler, sondern auch wegen Bier, Schokolade und der Nationalspeise Moule frites. (mehr …)

Sommerliche Paprika-Melonen-Suppe

Paprika Melonen Suppe

Man glaubt es kaum, aber heute ist es richtig sommerlich schön. In diesem Jahr ja leider eher die Ausnahme und wirklich hochsommerlich fühlt es sich auch nicht mehr an. Irgendwie spürt man den nahenden Herbst. Darüber will ich aber noch nicht nachdenken, der kann sich wirklich noch lange Zeit lassen. (mehr …)

Zahnprobleme ohne Ende und geschmeidige Avocado

Avocado mit Limette und Olivenöl
Es ist irgendwie total verhext in den letzten Wochen. Anstatt in 10 Tagen gebührend die 5 Jahresfrist nach meiner Tumorerkrankung zu feiern, schlage ich mich immer noch mit Problemen im Kiefer herum. Nach der Implantatentfernung vor drei Wochen hatte sich meine rechte Backe just vor meinem Abflug nach Belgien stark verhärtet. Allerdings ohne Schmerzen, was irgendwie sehr verwirrend war. (mehr …)

Tartar vom Rehfilet

Feines Tartar vom Reh
Mein Lieblingsmetzger auf der Salzburger Schranne ist auch ein begnadeter Jäger. Deshalb kaufe ich bei ihm ohne Bedenken frisches Wild, das nicht aus Gatterzucht kommt, sondern aus dem Kobernaußer Wald. Ich habe Wild, egal ob Reh oder Hirsch immer gerne gegessen, aber mit meiner Beeinträchtigung ist das kaum mehr möglich, außer in Tartarform. Nun gibt es Stimmen, die von rohem Wildpret-Genuss abraten. Ich denke jedoch, wenn man die Herkunft kennt und ihr vor allem vertraut, dann ist der Genuss von rohem Reh vermutlich verträglicher als anonymes Rindfleisch aus der Kühltheke eines Supermarktes. (mehr …)

1 2 3 6