Grüne Smoothies liegen immer noch im Trend

Grüner Smoothie mit Avocado und Bleichsellerie

Das Thema Smoothies, egal ob fruchtig oder grün ist ja nichts Neues, wenn man Trendsettern glaubt, dann ist diese Ernährungsform schon wieder am absteigenden Ast und der absolute Hype ist vorüber. Ja, das mag sein, ich trinke allerdings grüne Smoothies nicht weil ich irgendwelchen Trends folge, sondern weil sie beinahe die einzige Form sind, rohes Gemüse zu mir zu nehmen. Früher habe ich gerne als Jause oder Knabberei zwischendurch eine rohe Karotte, Feldgurken oder Kohlrabischeiben gegessen. Das ist ja auf Grund meiner großen Einschränkungen im Mundbereich nicht mehr möglich. Somit sind grüne Smoothies einfach ideal. Auch auf Reisen dienen mir die grünen Getränke oft als Begleiter. Im Winter mag ich sie gerne cremig und im sommer verdünne ich sie mit reichlich Wasser.
Es gibt unzählige Möglichkeiten rohes Gemüse zu kombinieren. Wer nicht ganz auf Süße verzichten möchte, der kann auch einen Apfel oder eine Banane daruntermischen. Vorsicht ist bei reinen Frucht-Smoothies geboten, denn sie führen dem Körper zu viel Fruchtzucker zu. Da ist es empfehlenswert unbedingt mit Wasser zu strecken und keine großen Mengen zu trinken.
Ich verwende als Basis für grüne Smoothies sehr gerne Avocado, weil sie eine schöne, cremige Konsistenz haben. Meine Lieblingssorte nennt sich tatsächlich Hass. Man erhält sie inzwischen auch in gut sortierten Gemüse-Abteilungen in Supermärkten. Für mein heutiges Rezept habe ich als zweite Komponente Stangensellerie, auch Bleichsellerie genannt, verwendet.

Grüner Smoothie aus Avocado, Stangensellerie und Orangensaft

Grüner Smoothie mit Avocado und Stangensellerie

2 Portionen
2 kleine, weiche Avocado, Sorte Hass
2 Stängel Stangensellerie
2 Orangen
weißer Pfeffer
1 Prise Zimt
Mineralwasser mit wenig Kohlensäure nach Bedarf

Avocados halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Stangensellerie in Würfel schneiden und das Gemüse im Mixer fein pürieren. Orangen auspressen und hinzufügen. Mit Pfeffer und Zimt abschmecken und mit Mineralwasser bei Bedarf aufgießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: