Waldmeistersirup

Waldmeistersirup

Vor meinen Urlaub habe ich noch ein wenig Waldmeister zu einem Sirup verarbeitet. Man sollte mit diesem Wildkraut vorsichtig umgehen und nur geringe Mengen verwenden. Waldmeister beinhaltet Cumarin, das gut gegen Kopfschmerzen und Schwindel hilft, bei höherer Dosierung jedoch genau das Gegenteil bewirkt.Den Sirup kann man mit Wasser verdünnen und kühl genießen, für eine Maibowle verwenden oder daraus auch Parfaits herstellen.
Herzliche Dank an meine kleine Schwester, die mir liebevoll die hübschen Anhänger gestaltet hat.
Dieses Rezept passt natürlich wieder zum #Tierfreitag, der für mich schon fast eine Pflichtveranstaltung geworden ist. Wer sich mit dem Thema tierfrei essen ohne Fertigprodukte interessiert, der wird dort fündig.

Waldmeisterhonig

ca. 500 ml
50 g Waldmeisterblätter
200 g roher Rohrzucker
500 ml Wasser
4 Zitronen
Die Blätter an einem trockenen Ort gut trocknen, was durchaus zwei Tage dauern kann.
Zitronen auspressen.
Zucker mit Wasser und Zitronensaft aufkochen, die getrockneten Blätter hinzufügen und verrühren, nochmals aufkochen und eine Stunde bei niedriger Temperatur simmern lassen.
Auskühlen lassen und einen Tag ziehen lassen.
Die Flüssigkeit abseihen, in saubere Flaschen füllen und sofort gut verschließen. Der Sirup hält einige Wochen.

Waldmeister Sirup

3 Comments on Waldmeistersirup

  1. Die Gute Güte
    Mai 29, 2014 at 10:38 pm (3 Jahren ago)

    Hallo Claudia,

    wow, an Waldmeistersirup wolt ich mich auch schon länger mal wagen. Leider hab ich keine Ahnung, woher ich den Waldmeister dazu nehmen soll. Hast du eine Ahnung, ob man den auf der Schranne kriegt?

    Viele Grüße
    Caro

    Antworten
  2. Claudia Sassomarrone
    Mai 30, 2014 at 5:08 am (3 Jahren ago)

    Caro, auf der Schranne wüsste ich niemanden, ich hab ihn selber gepflückt, im Garten meiner Schwester ;-). Aber er wächst bei uns rundherum. Leopldskronerweiher, oder wenn du auf den Kapuzinerberg gehst, oder Richtung Maria Plain. Falls Du ihn suchst, er hat jetzt keine Blüten mehr und ist ziemlich hoch. Bis bald, LG Claudia

    Antworten
  3. Die gute Güte
    Juni 1, 2014 at 11:14 am (3 Jahren ago)

    Danke, da muss ich mal "nachwandern".

    Viele Grüße!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: