Bied wa Tamat, irakische Eier mit Tomaten

Bied wa Tamat

Wie bereits schon erwähnt, engagiere ich mich seit längerem in der Flüchtlingshilfe und trainiere trotz meiner meiner Sprachbehinderung mit einer flexiblen Gruppe den bereits gelernten Deutschstoff. Hauptsächlich üben wir Alltagssituationen und die Herren sind angehalten selber Sätze zu bilden. 
Natürlich wird da auch über Essen gesprochen und so hat sich ergeben, dass der eine oder andere bei mir zu Hause kocht. Ayad ist nun der Zweite den ich nun vorstellen möchte. Ayad stammt aus dem Irak und hat dort als bekannter Fernsehjournalist gearbeitet. Er musste auf Grund seiner Religionszugehörigkeit und vor allem wegen seines Berufes das Land verlassen. Seit Jänner lebt er nun in Salzburg in einem Camp und seit gestern weiß er, dass er nach über neun Monaten endlich zum Interview eingeladen wird, das über seinen Aufenthaltstsstatus entscheiden wird. Ayad versucht sich trotz des ungewissen Status in die Gesellschaft einzubringen und sich auf ein neues Leben in Europa vorzubereiten. Als wir uns Anfang Juli kennen lernten war ich sehr erstaunt, welch umfangreiches, geschichtliches Wissen er sich über meine Heimatstadt bereits angeeignet hatte. Viel mehr, als viele Einheimische wissen. Er versucht auch beruflich Fuß zu fassen, in dem er auf verschiedenen Internet-Plattformen seine Fluchtgeschichte erzählt. Es gibt auch erste Kontakte zu privaten Fernsehsendern.
Nun hat er letzte Woche den Kochlöffel in meiner Küche geschwungen und ich habe ihn über Kochgewohnheiten in seiner Heimat ausgefragt. Männer kochen eher selten im Irak, jedoch zu besonderen Gelegenheiten, davon dürfte es öfter welche geben, betätigen sich auch die Herren sehr fleißig.
Auch für Ayad war die Aufgabenstellung, dass die Speise für mich essbar, also barrierefrei sein muss. Er hat sich für ein sehr traditionelles Gericht, Bied wa Tamat, entschieden, dass man in verschiedenen Varianten zubereiten kann. So gab es einen eigenen Teller für mich und eine große Pfanne für den Rest der Familie.

Bied wa Tamat irakisch

Bied wa Tamat

2 Portionen

2 Tomaten
1 kleine weiße Zwiebel
4 Eier
Petersil
Maiskeimöl
Meersalz
Pfeffer

Tomaten und Zwiebel sehr fein würfeln und mit Maiskeimöl bei mittlerer Temperatur, zugedeckt, weich einköcheln lassen. Salzen und wenig pfeffern. Eier gut verschlagen, fein gehackten Petersil unterrühren und unter die Tomaten mischen. Mehrmals vorsichtig verrühren.
Für die Familien-Variante wurden die Tomaten und Zwiebel einfach grob gewürfelt und noch zusätzlich grüner Paprika mitgekocht.
Dazu passt sehr gut eine Joghurt-Gurkensauce.

Ayad

 

0 comment on Bied wa Tamat, irakische Eier mit Tomaten

  1. multikulinaria
    Oktober 13, 2015 at 8:21 am (2 Jahren ago)

    Finde ich super! Von A bis Z. Also dein Engagement in der Flüchtlingshilfe, die Idee, deine Schützlinge zum Kochen mit heim zu nehmen und das von Ayad gekochte Gericht. Internationale Eiergerichte kennen zu lernen freut mich, passen sie doch zu meiner Serie Eierlei, bei der es genau darum geht.

    Antworten
  2. Claudia Braunstein
    Oktober 14, 2015 at 12:01 pm (2 Jahren ago)

    Danke für das schöne Feedback. Die Serie mit den Eiern finde ich übrigens sehr spannend, schönes Thema. Liebe Grüße, Claudia

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: