Jakobsmuscheln vom Grill

Eigentlich ist heute wirklich kein herausragendes Wetter, aber die Jakobsmuscheln und alle anderen Lebensmittel für einen Grillnachmittag waren bereits im Haus. Mittags hörte es dann auch tatsächlich zu regnen auf, und da unsere Terrasse zum Teil überdacht ist, stand einem kleinen Grillvergnügen nichts im Weg. Unser Kugelgrill wurde in diesem Jahr zum ersten Mal wieder aus dem Winterquartier geholt und nach näherem Hinsehen wurde mir von Neuem bewusst, dass es demnächst an der Zeit sein wird, ein neues Gerät zu kaufen. Bereits seit längerem ist die Wahl eines neuen Grills Gesprächsthema, und wir haben uns auch schon von diversen Internetseiten inspirieren lassen, was es denn grill-technisch alles auf dem Markt gibt.

Jakobsmuscheln statt Steak

Nun ist es ja so, dass ein saftiges Steak oder Ähnliches für mich nicht mehr in Frage kommt. Darum habe ich mich für Jakobsmuscheln entschieden, die eine wunderbare Alternative darstellen – mit zweierlei Beilagen.
Jakobsmuscheln erhält man in gut sortierten Fischabteilungen und beim Fischhändler, Queller sollte man vorbestellen. Man erntet ihn ab dem Frühjahr in Küstennähe, er ist auch als Meeresspargel bekannt, reich an Mineralstoffen und liefert zusätzlich Jod.
Für dieses Gericht bereitet man aus Alufolie kleine Schüsseln vor, für die Zubereitung im Backrohr eignet sich auch Back- oder Pergamentpapier.

Jakobsmuscheln mit Avocado

2 Portionen

2 große Jakobsmuscheln ohne Corail
1 kleine Avocado
1 halbe Hand voll Queller (Meeresspargel)
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl
1 halbe Limette
1 kleiner Estragonzweig
einige Rosmarinnadeln

Avocado halbieren, entkernen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Queller klein schneiden, mit der Avocado vermengen und in eine vorbereitete Aluschüssel geben. Die Muscheln daraufsetzen, mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Zwei Limettenspalten und die Kräuter dazugeben und das Päckchen locker verschließen.

Jakobsmuscheln mit Spinat und Tomaten

2 Portionen

2 große Jakobsmuscheln ohne Corail
40 g Spinatblätter
4 Datteltomaten
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl
1 halbe Limette
einige Rosmarinnadeln

Spinat klein schneiden, Tomaten vierteln und in eine vorbereitete Aluschüssel geben. Muscheln daraufsetzen, salzen, pfeffern und mit Olivenöl reichlich beträufeln. Limettenspalten und Rosmarin dazugeben und das Päckchen locker verschließen.Den Grillmeister ersuchen, eine ordentliche Glut vorzubereiten, die Päckchen auf das Grillgitter legen und gut 15 Minuten ziehen lassen. Vorsichtig öffnen. Wenn der Spinat weich ist, dann sind auch die Muscheln richtig gegart. Sie sollten innen noch glasig sein. Bei Bedarf einfach länger auf dem Griller lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: