Blaubeerkuchen

Man sieht, dass ich mit meiner neuen Tarteform eine große Freude habe, deshalb gibt es heute einen Kuchen mit Blaubeeren, auch bekannt als Heidelbeeren.



Blaubeerkuchen
Tarteform mit 24 cm

160 g Dinkelvollkornmehl
80 g Butter
50 g Rohrzucker
1 Ei
etwas neutrales Öl
200 g Blaubeeren
100 ml Sauerrahm
100 ml Creme Fraiche
2 Eier
1 Packerl Bourbonvanillezucker
1 Esslöffel Rum
Puderzucker

Mehl, Butterflocken, Zucker und ein Ei zügig zu einem Teig verkneten, in Folie einschlagen und eine Stunde kühl stellen. Anschließend auf einer bemehlten Unterlage rund ausrollen, Tarteform mit etwas neutralem Öl auspinseln und den Teig hineinlegen und an den Seiten hochziehen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und bei 180 Grad ca 15 Minuten backen. Blaubeeren mit Sauerahm und Creme Fraiche verrühren, Eier, Vanillezucker und Rum hinzufügen. und die Masse auf den vorgebackenen Teig füllen, weitere 30 Minuten bei 170 Grad weiterbacken. Auskühlen lassen und mit  Puderzucker bestreuen.


2 Comments on Blaubeerkuchen

  1. Robert
    Juli 31, 2013 at 11:15 am (4 Jahren ago)

    Ich denke mal, dass man das sicher auch mit anderen Früchten machen kann, ohne das Rezept groß zu ändern? Meine Freundin kann Blaubeeren irgendwie gar nicht leider, daher würde ich sicher was anderes nehmen 🙂

    Antworten
  2. Claudia Sassomarrone
    Juli 31, 2013 at 11:53 am (4 Jahren ago)

    Hallo Robert, ja natürlich kann man den Kuchen auch mit anderen Früchten belegen, ich hab zum Beispiel auch schon Marillen/Aprikosen verwendet, lässt man den Zucker im Teig weg, und verwendet Zucchini oder sonstiges Gemüse, dann wird daraus eine deftige Tarte. Schau ins Blogarchiv, dort findest du die Rezepte, lG Claudia

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: