Linzer Schnitten

Ein traditionelles Rezept aus dem Kochbüchlein meiner Grossmutti. Diese Köstlichkeit gibt es bei uns nicht nur in der Adventzeit. Man kann den Teig auch mit Bitterschokolade verfeinern.

Linzer Schnitten
275 g Mehl
275 g gemahlene Mandeln
2 Eier
2 Eidotter
200 g Butter
150 g Feinkristallzucker
1 halber Teelöffel gemahlene Nelken
1 halber Teelöffel gemahlener Zimt
Saft einer halben Zitrone
Zitronenschale fein gerieben
                                                                     200 g Himbeermarmelde

Das Mehl mit Mandeln in einer Schüssel mischen und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Butter in kleine Stücke teilen und hinzufügen.  Eiern, Zucker, Nelken, Zimt,  Zitronenschale und den Zitronensaft in die Vertiefung geben. Alles rasch zu einem festen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Zwei Drittel des Teiges ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech legen und mit der Marmelade gleichmässig bestreichen. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und in ca. 5 mm breite Streifen schneiden und diese gitterförmig auf den Teig legen. Bei 180 Grad im Rohr 30 Minuten backen. Die Schnitten können ca. 2 Wochen in einer Blechdose aufbewahrt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: