Quarkcreme à la Wangi

topfencreme-a-la-wangi
Heute gibt es in der Rubrik *nachgefragt* keine Interview, sondern eine Schilderung von einer Bekannten aus einem Krebsforum, das ich nach wie vor besuche. Wangi hat mir schon vor langer Zeit einmal ein Rezept zur Verfügung gestellt, das ich nun neu aufgearbeitet habe.
Hier darf ich ihren Kommentar wiedergeben:

Hallo Claudia,

du weißt ja dass meine Erkrankung jetzt schon einige Zeit her ist, nicht destro Trotz habe ich immer noch Schwierigkeiten mit auswärts Essen gehen. Büffettform geht meist, da finde ich meist etwas, gedünstetes Gemüse mit viel Fett rutscht. Fleisch in der Öffentlichkeit geht gar nicht. Nudeln leider auch nicht, weil die müssen weich gekocht sein damit ich sie runter bekomme, und bekomme mal einen Italiener dazu die nicht al dente zuzubereiten. Bei Dessert oder Kuchen gibt’s die Schwierigkeit mit Früchten und Alkohol, kaum etwas ohne zu bekommen, ausser so trockene Hefeteilchen. Wenn ich denn mal auswärts esse nehme ich mir Cremefine mit, zum abmildern der Schärfe, wenn das nicht geht frage ich im Restaurant nach Kaffeesahne, die geht auch. Oft ist es aber so dass ich auf der Speisekarte gar nichts finde, dann trinke ich nur einen Cappu und bin aber froh in Gesellschaft zu sein, denn schlimmer wäre es am öffentlichen Leben nicht mehr teil zunehmen.
Was ich aber dabei auch schlimm finde ist dass mein Umfeld, auch langjährige Freunde die Sache nicht verstehen. Es ist ja nun schon so lange her und da muss das doch wieder gehen, stelle ich mich vielleicht nur an und/oder tue ich nicht genug damit es besser wird? So langsam muss das Thema Krebs doch mal vom Tisch sein. DAS war natürlich Ironie 😀
Aber es ist wirklich so dass viele nicht verstehen können warum weiche Nudel gehen und al dente nicht, warum Filterkaffee zu bitter ist, Cappuccino aber geht. Dass ich zum Kuchen und Waffeln und Brot oder Toast unbedingt etwas Warmes zu trinken brauche, nur mit Wasser geht das auch nur sehr schwer, hart gekochte Eier oder durch gebratenes Spiegelei oder trockenes Rührei auch nicht geht.
Ich wurde auch schon gefragt ob ich denn wirklich immer die Flasche Wasser dabei haben muss. Und trotz Allem bin ich ein froher Mensch und erfreue mich am Leben 🙂
Jetzt gerade bin ich am Packen, ich fliege mit Sohnemann am Sa nach Kalifornien :thumbsup: , er muss da beruflich hin und nimmt mich mit.
Ich habe zwar schon Bedenken wegen dem Essen, denn die Amis haben ja nun wirklich wenig Soßen die gehen würden. Wir haben aber in den Hotels immer Wasserkocher auch dem Zimmer, so kann ich mir Tee kochen und Brot und Käse oder Wurst gibts in USA auch. Du siehst auch dadurch lasse ich mich nicht abschrecken.

Liebe Grüße und weiterhin Alles Gute für dich

Wangi

wangis-topfencreme

Quarkspeise à la Wangi

100 ml Schlagobers/Sahne
100 g Topfen/Sahnequark 20%
100 g Mascarpone
1 Packerl Vanillezucker
2 Esslöffel Staubzucker
1 Esslöffel Honig
1 Esslöffel Schokostreusel

Das Schlagobers steif aufschlagen und mit allen anderen Zutaten vermengen, in Gläser füllen und gekühlt servieren.

Nachsatz: Schokostreusel waren leider keine im Vorratsschrank vorhanden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: