Apfelmus mit Zimtsahne

zwei Gläser mit Apfelmus

Apfelmus ist wohl der Klassiker bei Kau- und Schluckproblemen. Kaum jemand der von Dysphagie betroffen ist, der nicht als Süßspeise Apfelmus angeboten bekommen hat. Besonders gerne wird das Mus in Kliniken als Dessert serviert. Ich erinnere mich, dass Apfelmus auch als probates Mittel bei Durchfall von Kleinkindern empfohlen wurde. Also eher eine Diätspeise.

Einfache und bekömmliche Nachspeise

Dabei ist dieses einfache und schnelle Fruchtmus so bekömmlich, vor allem wenn man es gut würzt. Gerade im Winter ist Zimt ein idealer Partner. Ein Tupfer Schlagobers, vulgo Sahne, verfeinert die einfache Speise.
Wir Österreicher nennen dieses Gericht übrigens in manchen Gegenden auch Apfelkoch.
Apfelmus kann man auf Vorrat zubereiten und als Basis für weitere Nachspeisen verwenden. Zum Beispiel für ein Apfel Tiramisu.

2 Gläser Apfelmus, ein Apfel

Apfelmus mit Zimtsahne

3 Äpfel, säuerlich
1 kleiner Becher naturtrüber Apfelsaft
3-4 Gewürzelken
1 halbe Zimtstange
1 Packerl Vanillezucker
200 ml Schlagobers/Sahne
etwas gemahlener Zimt

Äpfel schälen, entkernen und würfeln, mit den restlichen Zutaten bei mittlerer Temperatur weich dünsten, Gewürznelken und Zimtstangen entfernen und fein pürieren. Schlagobers mit Zimtpulver vermischen, steif schlagen und auf das Mus auftragen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: