Bratapfel, besonders geschmeidig im St. Peter Stiftskeller

bratapfel-mit-maronireis-st-peter-stiftskeller

Die letzten Wochen gab es am Blog nur vereinzelt Rezepte. Das liegt daran, dass ich sehr viel unterwegs war und wenn ich Zuhause war, habe ich meist für die Familie gekocht. Nun passen aber Wiener Schnitzel und Schweinsbraten nicht wirklich zu den Geschmeidigen Köstlichkeiten. Ja, diese Speisen wurden von meinen Söhnen gewünscht, weil sich beide für einige Wochen, bzw. Monate auf andere Kontinente verabschieden. Schön, dass ich noch Töchter habe, die in der Nähe leben, sonst würde ich mich fast kinderlos fühlen.

st-peter-stiftskeller

Auswärts barrierfrei essen; St. Peter Stiftskeller

Viel unterwegs bedeute auch, dass ich immer sehr froh bin, wenn ich auswärts liebevoll umsorgt werde. Wenn ich in Restaurants ohne große Reden schwingen zu müssen, passende Speisen serviert bekomme. Das war jetzt gerade wieder im St. Peter Stiftskeller in meiner Heimatstadt Salzburg der Fall. Ganz viele Jahre hatte ich dieses traditionelle Lokal im Sankt Peter Bezirk in der Altstadt überhaupt nicht am Radar und ich habe auch keine Erklärung dafür, weshalb ich es nie besucht habe. Wirklich schade, denn gerade zur Winterzeit ist das gesamte Haus so wundervoll dekoriert. Seit vorigem Jahr hat es sich ergeben, dass ich nun einige Male bei Bloggerevents zu Gast war und vor wenigen Tagen war ich dann ganz privat zum Bratäpfel essen vor Ort. In Begleitung von Mops Konrad, der ein wahrer Instagram Star ist und seinem Hundemenschen Mike, der mir richtig als junger Bloggerkollege ans Herz gewachsen ist. Das ist das Schöne an der Bloggerszene, Freundschaften entstehen, die wahrscheinlich sonst nie stattgefunden hätten.

menue-st-peter-stiftskeller

Wunderbares Menü um St. Peter Stiftskeller

An diesem schönen Abend hat sich auch Hausherrin Veronika Kirchmair zu uns an den Tisch gesellt. Interessante Gespräche um die Gastronomie und auch um Hunde wurden geführt. Gegessen haben wir auch, und nicht nur Bratäpfel. Maronisuppe vom Feinsten, weich und mollig. Mike bestellte Gans, die so selten gut aussah, dass es mir fast die Tränen in die Augen getrieben hat. Man bot mir an, das fleisch zu pürieren, aber leider wird gebratene Gans im pürierten Zustand zu einem echten Disaster. Dann besser nicht. Ich wählte als zweiten Gang lauwarmen Ziegenfrischkäse mit Gewürz-Portwein-Obst. Und dann wurden diese wunderbaren Bratäfel serviert, die auf der Karte als Vermicelles geführt werden und zu denen auch noch Maronireis gereicht wird. Für mich wurde extra die Fülle fein zerkleinert und der Apfel kam mit leichter Baiserhaube auf den Tisch. Was für ein Anblick.
Wie schön, dass ich das Rezept mit nach Hause nehmen durfte und nun mit euch teilen kann.

bratapfel-mit-vanillesauce

bratapfel-st-peter-stiftskeller

Bratapfel

Portionen: 4
4 Stück Äpfel (rot) mittelgroß
4 EL Marmelade (am besten Apfelmarmelade)
3 EL Honig
40g Marzipan
1 Prise Zimt
Prise Kardamom
100 g Butter
1-2 EL Rosinen
1 Prise Gewürznelken (gemahlen)
Walnüsse (Mandel oder Pistazien zur Dekoration)
Zimtstange (zur Dekoration)
2 Eiweiß

Kappe von den Äpfeln abschneiden und bei Seite Legen.
Das Kerngehäuse mit einem Ausstecher herausnehmen damit ein daumendickes Loch entsteht.
Marmelade, Honig und Marzipan in kleine Stücken bröseln und die restlichen Zutaten vermengen und abschmecken. Im Cutter fein zerkleinern.
Die Fülle in den ausgestochenen Apfel  einfüllen , in einen kleinen Bräter stellen und mit den Apfel-Kappen bedecken. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und die letzten Minuten auf den Äpfeln verteilen.
Bei 150 Grad ca 20 bis 30 min (je nach Apfelsorte verschieden) braten, bis er schön weich ist.

St. Peter Stiftskeller – Das Restaurant

St. Peter Bezirk 1/4 • 5020 Salzburg, Austria
Tel. +43 662 84 12 68 0 • Fax +43 662 84 12 68 75

reservierung@stpeter-stiftskeller.at
http://www.stpeter-stiftskeller.at
Blog http://www.stpeter-stiftskeller.at/blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: