Balagan!; eine Rezension

Heute darf ich ein ganz besonderes Kochbuch vorstellen, zu dem ich sehr viele persönliche Bezüge habe. Nicht nur weil ich das Neni am Wiener Naschmarkt liebe, sondern weil mein Mann aus Israel stammt und deshalb viele Gerichte aus diesem wunderbaren Buch auch bei uns oft auf den Tisch kommen. Hummus, Tahina und Shakshuka sind Gerichte die ich von meiner seligen Schwiegermama erklärt bekommen habe. Die Rezepte von Haya Molcho würde ich nicht als typisch jüdisch bezeichnen, sondern eher als gelungene Mischung aus vielen Länderküchen aus Nordafrika und dem nahen Osten.
Balagan!, welch schöner Titel für ein buntes Kochbuch. Der Name bezeichnete eine gewisse Form von kleinem, positiven Chaos.
Haya Molcho ist Mama von vier erwachsenen Söhnen, von denen drei im Betrieb mitarbeiten und sie ist die Ehefrau des weltbekannten Pantomimen Samy Molcho. Geboren in Tel Aviv, hat sie die Kindheit in Bremen gebracht bis sie nach vielen Reisen in Wien gelandet ist.

Balagan! ist ein buntes, fröhliches Kochbuch, das die einfache und unkomplizierte Küche der nordafrikanischen Küste und des Nahem Ostens wiedergibt. Es wird sehr viel mit Gewürzen experimentiert. Frisches Gemüse und Obst spielen eine große Rolle. Fleisch ist eher im Hintergrund und wird dafür gerne am Griller zubereitet. Labane, das ist ein hausgemachter Frischkäse findet sich in so manchem Rezept wieder. Und Hummus in allen Varianten.

Natürlich dürfen auch Nachspeisen nicht fehlen. Panna cotta aus Ziegenmilch ist eine ganz besondere Delikatesse.
Haya Molchos Kochbuch ist besonders gut geeignet wenn man ein größere Anzahl an Gästen erwartet.

Das Buch ist schön bebildert und als Schweizer Broschur gebunden, weshalb es immer mit der gewünschten Seite offen liegen bleibt. Die Rezepte sind sehr klar und übersichtlich gestaltet. Sehr sympathisch auch die linierten Seiten für eigene Notizen.
Zwischendurch liest man immer wieder praktische Tipps, Anmerkungen und Erklärungen.
Ein rundherum gelungenes Kochbuch, das zum Durchblättern und Nachkochen einlädt.

Balagan!
Haya Molcho
Text: Michael Ernst
Bild:Peter M. Mayr
Design: Doris Pesendorfer
Südwest Verlag
ISBN 978-3-517-08920-1



Das Exemplar wurde mir freundlicherweise von der Verlagsgruppe  Random House GmbH zur Verfügung gestellt.

0 comment on Balagan!; eine Rezension

  1. Die Gute Güte
    April 30, 2015 at 6:10 am (2 Jahren ago)

    Ich hab's auch bei Sonja schon geschrieben: Ich BRAUCHE dieses Buch!
    Schöne Rezension 🙂
    LG

    Antworten
  2. ennah
    April 30, 2015 at 6:31 am (2 Jahren ago)

    die Bücher von Haya Molcho stehen auch schon länger auf meiner Liste.
    Schöne Rezension… ich kann nur hoffen, dass Haya doch in Wien
    und nicht im Wein gelandet ist…;-)

    Antworten
  3. Claudia Braunstein
    April 30, 2015 at 7:26 am (2 Jahren ago)

    Hahaha, danke fürs querlesen, ein schöner Freud, würde ich jetzt sagen;-) Liebe Grüße, Claudia

    Antworten
  4. Monika Thiede
    Mai 1, 2015 at 6:56 am (2 Jahren ago)

    Oh…Diese Autorin kenne ich noch nicht. Und das Buch sieht wirklich vielversprechend aus, weshalb es ganz schnell auf meiner Wunschliste landet. Danke für diesen Tipp <3 und liebe Grüße

    Antworten
  5. Claudia Braunstein
    Mai 1, 2015 at 3:03 pm (2 Jahren ago)

    Liebe Monika, wenn man leicht, einfache Küche aus dem Nahen Osten mag, dann ist das Buch ganz wunderbar. Liebe Grüße aus Salzburg , Claudia

    Antworten
  6. Stephanie Schneider
    Mai 4, 2015 at 1:37 pm (2 Jahren ago)

    Ich habe alle Kochbücher von Haya Molcho und ich lieeeebe sie. Koche so gerne von ihren Büchern nach ❤️❤️

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: