rose, schwein & feigenblatt, Margot Van Assche; eine Rezension

rose-schwein-und-feigenblatt

Weihnachten steht ja fast vor der Türe und so tauchen auch die Fragen nach kulinarischen Geschenken auf. Ich finde mit schönen Kochbüchern kann man kochbegeisterten Genussmenschen immer ein Freude bereiten.

kochbuch-margot-van-assche

rose-schwein-feigenblatt

rose, schwein & feigenblatt

Vor einiger Zeit ist dieses wunderbare Buch bei mir gelandet. Mit 12 ungewöhnlichen Zutaten zaubert Autorin Margot Van Assche 100 ausgefallene Rezepte. Holunderblüte, Maiwipfel, Feigenblatt, Liebstöckl, Heu, Fenchelblüte, Rose, Safran, Passionsfrucht, Chipotle, Yuzu und Tapioka sind die Grundlagen für die zahlreichen Gerichte. Viele davon sind altbekannt, teils in Vergessenheit geraten und manches ist gänzlich unbekannt. So war mir bis dato Chipotle nicht geläufig.
Gleich zu Beginn erfährt man auch noch mehr über sonstige Zutaten wie Fleisch, Fisch oder Milchprodukte. Und dann geht es weiter mit fantasievollen Rezepten wie etwa Holundergebeizter Saibling, Kohlrabicarpaccio mit Maiwipferl, Feigenblattessig, Salziger Liebstöcklkuchen, Heusalz, Rosengewürz oder Jakobsmuscheln mit Passionsfrucht-Guacamole. Äußerst spannend sind dann die Rezepte mit Zutaten wie Chipotle, was nichts anderes ist als geräucherte Jalapenos, oder auch Yuzu, einem Zwischending aus Limette und Mandarine und ursprünglich aus China kommt, aber heute besonders in Japan einen großen Stellenwert hat. Da werden schon einmal Eier mit Yuzuvignaigrette mariniert.
Überhaupt überrascht das Buch mit genialen Kombinationen, wie man sie sonst eher sehr selten findet.

kochbuch-rose-schwein-und-feigenblatt

rose-schwein-feigenblatt-2

Vielfältige Rezepte und schöne Bilder

Besonders hervorheben möchte ich das wunderschöne Layout und vor allem die exzellenten Fotos die herrliche Geschichten erzählen. Alleine dadurch bekommt man richtig Gusto zum Nachkochen. Ich liebe Kochbücher, die sich wie ein Bilderbuch durchblättern lassen und inspirieren, da ich keine Rezeptnachkocherin bin. Trotzdem scheint mir, dass man die Rezepte gut umsetzen kann. Sie sind klar dargestellt und einfach und strukturiert erklärt, so dass auch Kochmuffel fähig sein sollten , sich darüber zu trauen.
Mein Résumé, ein wunderschönes Werk, das durch ganz besondere Rezepte und seine tollen Bilder sehr besticht. Bestens geeignet als Geschenk zu vielen Anlässen.

rose, schwein & feigenblatt

Margot Van Assche
Fotos: Maryam Yeganehfar
Verlag Anton Pustet Salzburg
ISBN-10: 3702508414
ISBN-13: 978-3702508418
272 Seiten

2 Comments on rose, schwein & feigenblatt, Margot Van Assche; eine Rezension

  1. Tanjas Bunte Welt
    November 3, 2016 at 10:03 am (6 Monaten ago)

    Hört sich interessant und lecker an Claudia. Ich liebe Kochbücher und brauche fast immer einen visuellen Anreiz. Gerade bei Unbekannten sehe ich es gerne, wie es dann aussehen soll.
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Claudia Braunstein
      November 4, 2016 at 5:32 pm (6 Monaten ago)

      Dann wünsche ich dir ganz viel Freude mit dem guten Stück 😉 Liebe Grüße Claudia

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: