Mein neuer Küchenbewohner, der SoupMaker und ein erster Versuch mit Rettichsuppe

suppe-vom-schwarzen-rettich

Ich bin immer auf der Suche nach Küchenhelfern, die den Alltag mit meiner Esseinschränkung erleichtern. Mixer, Pürierstäbe, Standmixer, Cutter, wie auch immer. Schon seit ewigen Zeiten liebäugle ich mit einem SoupMaker. Irgendwie ist der dann doch wieder in Vergessenheit geraten und nun steht, dank der freundlichen Unterstützung durch Philips ein SoupMaker HR2202 aus der Avance Collection in meiner Küche. Der Name sagt eigentlich schon fast alles über seine Tätigkeit aus, Suppen kochen sozusagen. Dass das Gerät auch noch weitere Funktionen hat, habe ich dann bei der ausgiebigen Lektüre der Rezepte und der Beschreibung erfahren.

SoupMaker, wunderbarer Küchenhelfer

Da wäre ich schon beim Stichwort, Beschreibung. die habe ich nämlich erst nach dem ersten kläglichen Kochversuch wirklich ordentlich gelesen. Darum mein Hinweis, vorher informieren und dann erst hantieren. Ich hatte mich nämlich schlicht in der Flüssigkeitsmenge geirrt und viel zuwenig Gemüsebrühe, Kokosmilch und Weißwein zugegeben, was zur Folge hatte, dass die Suppe nicht wirklich fein püriert war. Also habe ich die Gebrauchsanweisung aufmerksam durchgelesen und nach Anweisung noch einen zweiten Versuch gestartet, in dem ich genügend Flüssigkeit beigefügt habe und schon war das Ergebnis wunderbar.

schwarzer-rettich
Ich werde in der kommenden Zeit noch öfter mit dem guten Stück experimentieren, denn ich halte es für Menschen, die mit großen Kochkünsten nichts am Hut haben für geradezu ideal. Man muss nicht unbedingt an Kau- und Schluckproblemen leiden um mit dem SoupMaker eine schöne Freundschaft zu beginnen.

Radi-Suppe aus dem SoupMaker

Für den Anfang habe ich mich über einen schwarzen Rettich gewagt. Schwarzer Radi wie er in unseren Breitengraden auch genannt wird, wir gerade in der kalten Jahreszeit als Naturheilmittel gegen Verkühlung verwendet. Man kann daraus einen bekömmlichen Hustensaft herstellen. Ich habe aber eine Suppe daraus gekocht und in den kleinen, ausgehöhlten Knollen serviert. Die Suppe hat eine feine Würze und schmeckt herrlich herbstlich. Wer kann, der isst ein geröstetes Schwarzbrot dazu.

suppe-schwarzer-rettich

Suppe vom schwarzen Rettich

4 Portionen
1 kg schwarzer Rettich, möglichst gleich große Knollen
2 mittlere mehlige Kartoffel
300 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
100 ml Weißwein
Salz
weißer Pfeffer
Jeweils eine Kappe von den Rettichknollen abschneiden und großzügig aushöhlen. Das ergibt zirka 500 g Fruchtfleisch. Kartoffel schälen und würfeln. Alle Zutaten in den SoupMaker geben und nach Anweisung mit der Suppenfunktion kochen.
Kochanleitung ohne SoupMaker: Alle Zutaen in einem Topf bei mittlerer Hitze weich kochen und mit einem Mixstab fein pürieren.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Philips.

6 Comments on Mein neuer Küchenbewohner, der SoupMaker und ein erster Versuch mit Rettichsuppe

  1. Tanjas bunte Welt
    Oktober 26, 2016 at 4:05 pm (9 Monaten ago)

    Hallo Claudia
    Sehr praktisch und mir geht es auch so. Ich benutze meist Dinge, bevor ich die Betriebsanleitung durchlese. Manchmal ein Fehler 😉 aber ich bin eher die Sorte die ungeludig ist und sofort probieren will
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Claudia Braunstein
      November 4, 2016 at 5:42 pm (9 Monaten ago)

      Du sagst es , diese Ungeduld 😉

      Antworten
  2. Philipp
    Oktober 27, 2016 at 8:50 am (9 Monaten ago)

    Hi Claudia,

    die Rettichsuppe sieht köstlich aus!

    MFG Philipp

    Antworten
    • Claudia Braunstein
      November 4, 2016 at 5:38 pm (9 Monaten ago)

      Danke sehr, liebe Grüße Claudia

      Antworten
  3. Sonja
    November 3, 2016 at 9:07 am (9 Monaten ago)

    Ein ziemlich praktisches Teil!

    Antworten
    • Claudia Braunstein
      November 4, 2016 at 5:36 pm (9 Monaten ago)

      Hallo Sonja, ja gerade für meine Bedürfnisse ganz ideal. Liebe Grüße Claudia

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: