Barrierefreier Couscoussalat für die Landpartie

Schon wieder steht ein #Tierfreitag an. 
Meine Leser kennen das Projekt von Katharina Seiser inzwischen schon, an dem ich fast regelmässig teilnehme. 
Tierfreitag bedeutet, ein Rezept ohne tierische Produkte und auf rein pflanzlicher Basis zu erstellen beziehnungsweise einen Beitrag über vorbildliche Tierhaltung zu schreiben.

Ich war vor wenigen Tagen mit einigen Salzburger Bloggerkollegen an der oberösterreichischen Grenze zu einer Landpartie bei Conny von moment in a jelly jar eingeladen. Da lag es auf der Hand, einen einfachen Salat mitzubringen, den auch ich essen konnte. Danke an Conny und Moritz für Eure tolle Gastfreundschaft!
Bei dieser Gelegenheit fiel der unglaublich passende Ausdruck für meine Ernährungsweise, nämlich barrierefrei essen. Dieser Begriff stammt von Gerhard, der gerne mit Zügen anders reist. Danke Gerhard!
Es war ein wirklich toller Brunch mit ganz wunderbaren Freunden.


Couscoussalat mit Heidelbeeren

4 Portionen


250 g Couscous
250 ml Gemüsebrühe
100 g Heidelbeeren
100 g Radieschen
1 halbe Feldgurke
Olivenöl
Saft einer Zitrone
Zitronenverbene
Minze



Gemüsebrühe kurz mit Olivenöl aufkochen, Couscous hinzufügen, mehrmals umrühren und ca. 5 Minuten bei mittlerer Temperatur quellen lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
Heidelbeeren, Gurke und Radieschen sehr fein würfeln und unter das Couscous mischen. Kräuter fein hacken, ebenfalls einrühren und mit reichlich Olivenöl und Zitronensaft vermengen. 


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: