eat&style, Ausflug nach München

München hat nach uns gerufen und Conny von moment in a jelly jar und ich haben uns am letzten Sonntag auf den Weg zur eat&style gemacht.


Eat&style, das ist ein Food-Festival, das Genuss und Unterhaltung in mehreren deutschen Städten verspricht und auch vermittelt. Nach Hamburg und Köln, war am letzten Wochenende in der bayrischen Hauptstadt Station. Berlin und Stuttgart folgen noch im November. 
Mit der Bahn und dem günstigen Bayernticket erreicht man ab Salzburg in kurzer Zeit das Zentrum von München. Dank schneller U-Bahnanbindung tummelt man sich bald mitten im Geschehen in der Zenithhalle. 


Gleich beim Eingang befand sich ein Truck-Park mit verschiedensten rollenden Imbissständen, die für die Verköstigung der Besucher während des Festivals sorgten. Da wird man fast ein wenig neidig, denn derartige Angebote findet man in Salzburg leider nicht, obwohl wir eine wunderbare Würschtl- und Bosnastandl-Kultur vorweisen können.

Das wunderbare Wetter, Anfang November über 20 Grad, hat zum herumsitzen im Freien eingeladen. In der großen Auswahl an Fingerfood hat sich auch für mich ein grandioses Tuna-Tatar gefunden. Die Nachos hab ich leider ausgelassen.

In den Hallen wurde eine große Auswahl an Lebensmitteln, Delikatessen und Getränken angeboten. Zum verkosten und mitnehmen, Schokolade zum selber machen, Traubenkernöl, Pfeffer aus Kambodscha und ein großes Angebot an Getränken. Zwischendrinnen fanden sich auch Küchengeräte und Dekomaterialien. 


Und die größten Anziehungspunkte sind wohl die Showküchen, in denen man auch selber nach Voranmeldung ans Werk gehen kann. Gekocht wird in der einen und gebacken in der anderen.



Ich hatte mich schon im Vorfeld für einen Fingerfood-Workshop angemeldet und traf dort zu meiner großen Freude zwei Münchner Kolleginnen, die ich schon länger aus der Blogger-Community kenne, allerdings bisher nie persönlich gesehen hab. Claudia von Dinner um Acht, Petra von Der Mut anderer  und Dorothée von Bushcooks Kitchen leiteten in diesem Workshop je eine Station. Ich war eine denkbar schlechte Mitarbeiterin, weil ich ständig mit der Kamera in der Hand von Kochstelle zu Kochstelle wanderte. 
Besonders spektakulär ist natürlich die eat&style Kochbühne, auf der ein Vielzahl von bekannten deutschen Köchen ihr Bestes geben. 


Probieren, Mitmachen, Entdecken, Verkosten, Einkaufen, Mitkochen und natürlich Genießen!
Mit diesen Schlagwörtern wirbt die eat&style!


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: