Forellennockerl mit Mangold

Heute war ich bereits frühmorgens auf der Schranne, dem Salzburger Wochenmarkt, auf dem vorwiegend regionale Händler ihre Waren feilbieten. Fündig wurde ich unter anderem beim Fischhändler meines Vertrauens und deshalb gibt es als Tagesrezept.


Forellennockerl mit Mangold

1 viertel Kilo frischestes Forellenfilet
200ml Schlagobers
2 Esslöffel Wermut
Salz
weißer Pfeffer
2 Handvoll Mangold
1 Schöpfer Gemüsebrühe
1 Knoblauchhzehe
Butter zum schwenken


Fischfilet würfeln und mit dem kalten Schlagobers im Standmixer portionsweise pürieren, mit Salz, Pfeffer und Wermut abschmecken und kaltstellen. Mit gekühlten Esslöffeln Nockerl formen und in köchelnden Salzwasser ca. 10Minuten ziehen lassen.
Mangold waschen, abtropfen, Stiele abschneiden und in Salzwasser kurz blanchieren. Herausheben und in eine gebutterte Pfanne geben, salzen, pfeffern und fein geschnittenen Knoblauch beigeben.
Nockerl auf einem Mangoldbett anrichten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: