Heidelbeerdatschi aus dem Ofen

Lange musste ich über einen Rezepttitel nachdenken, denn eigentlich kennt man Datschi nur aus der Pfanne, ich hab mir jedoch sagen lassen, dass sie im bayrischen Raum auch gerne im Ofen wie ein Auflauf gebacken werden. Jedenfalls kann man den Teig für beide Varainten verwenden. Klassisch aus der Pfanne oder dekorativ aus dem Backrohr. Dazu passt vorzüglich eine kalte Buttermilch.
Und wieder eine kleine Begriffserklärung, Heidelbeeren werden auch als Blaubeeren bezeichnet.



Heidelbeerdatschi
2 Portionen

2 Eier
1 Prise Salz
100 g Weizenvollkornmehl
100 ml Milch
50 g Rohrzucker
1 Teelöffel Vanillezucker
100 g Heidelbeeren
Butter für die Formen



Die Eier trennen und das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Mehl, Milch , Zucker, Vanillezucker und die Eidotter gut verrühren, Eiweiß unterheben und die Masse in gebutterte, ofenfeste Formen gießen, die Heidelbbeeren auf die Masse auftragen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten im Rohr backen. 
Für die Pfannenvariante verwendet man eine beschichtete Pfanne, zerlässt reichlich Butter und setzt mit einem Löffel kleine Küchlein in das Fett, ca. 3 Minuten auf beiden Seiten herausbacken. Mit Staubzucker bestreuen.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: