Obazda

In Anlehnung ans Oktoberfest im benachbarten Bayern gibt es diesmal einen schnellen  und schmackhaften Aufstrich namens Obazda, auch als Obatzder bekannt. Ursprünglich war dieser Aufstrich eine Resteverwertung, heute ist er ein klassiches Biergartengericht das es in unzähligen Varianten gibt. Man serviert ihn mit Brezen oder Schwarzbrot. Als Käse verwendet man am besten Brie oder Camembert, der unbedingt sehr reif sein sollte.



Obazda
4 Portionen

300 g Brie
50 g Butter
50 ml Sauerrahm
1 halbe kleine weiße Zwiebel
1 Esslöffel Parikapulver edelsüß
1 halber Teelöffel gemahlener Kümmel
Salz
Pfeffer
Schnittlauch

Zwiebel sehr fein hacken und in etwas Butter glasig dünsten. Den Käse auf Zimmertemperatur bringen, eventuell die Rinde entfernen und mit einer Gabel zerdrücken, alle anderen Zutaten hinzufügen und die Masse gut verrühren. Mit Schnittlauch garnieren.


0 comment on Obazda

  1. Aurinko
    September 29, 2013 at 12:11 pm (4 Jahren ago)

    Mmh, ganz besonders gut auch zu Brezn!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: