Rosenblüten-Limetten-Wasser

Der Sommer hat wieder Einzug gehalten und mit ihm angenehm warme Temperaturen.
Gerade dann ist es besonders wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
Ich experimentiere schon seit geraumer Zeit mit geschmacklich verbessertem Wasser herum. 
Und mein heutiges, ganz einfaches Rezept passt wunderbar zum 100. (in Worten: hundertsten) Blogevent von Zorra, den Simone von S-Küche unter dem Titel „Zisch! Erfrisch mich!“ ausrichtet.
Meistens bereite ich schon morgens einen Krug mit kühlem frischen Leitungswasser vor, den ich mit Kräutern von der Terrasse aufpeppe. Oft verwende ich Minze, Zitronenverbene, auch Basilikum, Rosmarin und Lavendel landen im Wasser. Manchmal einzeln, manchmal gemischt, oft auch mit Zitronen- oder Limettenscheiben.
Nun habe ich vor einigen Tagen bei meinem Samstagseinkauf getrocknete Damaszener Rosenblütenblätter entdeckt. Dazu muss ich erklären, dass ich zwar einen grünen Daumen besitze, jedoch, was Rosenzucht anbelangt, wirklich untalentiert bin. Darum habe ich auch zu diesen wohlriechenden getrockneten Blättern gegriffen.
Ich mag dieses Erfrischungsgetränk auch deshalb so gerne, weil es keinen Zucker beinhaltet und trotzdem einen frischen, feinen Geschmack hat.


Rosenblüten-Limettenwasser

1 Liter


1 halbe Limette
4 Esslöffel getrocknete Rosenblütenblätter
1 l kaltes Leitungswasser
Eiswürfel


Limettenhälfte in dünne Scheiben schneiden. Kaltes Wasser mit Rosenblütenblättern und Limettenscheiben ansetzen und gut eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Mit Eiswürfeln servieren. Das Wasser kann zwei- bis dreimal erneuert werden. Wenn man möchte, dann füllt man das Wasser durch ein kleines Sieb ab.



7 Comments on Rosenblüten-Limetten-Wasser

  1. Simone/S-Kueche
    Juli 1, 2014 at 5:56 pm (3 Jahren ago)

    Liebe Claudia,
    ich habe deinen schönen Post ja schon entdeckt, bevor du ihn bei Zorra gepostet hast. Vielen Dank für diesen Beitrag, es sieht nicht nur sehr erfrischend, sondern auch wunderschön aus.
    Herzliche Grüße,
    Simone

    Antworten
  2. Claudia Sassomarrone
    Juli 1, 2014 at 6:18 pm (3 Jahren ago)

    Hallo Simone, ui, das freut mich aber sehr! Das ist ein passendes Getränk für heiße Tage und laue Abende, wie eben gerade jetzt, bloggen auf der Terrasse, ach wie schön 😉 Liebste Grüße nach Hamburch, Claudia

    Antworten
  3. melon pan
    Juli 14, 2014 at 12:36 pm (3 Jahren ago)

    Das sieht nicht nur wunderschön aus, sondern schmeckt bestimmt auch fantastisch. Ich bin für sowas ja zu haben 🙂 Echt klasse Idee^^

    Achja ich schnöker gerade durch alle Teilnehmerblogs…Ich freue mich schon so auf das FoodBloggerCamp Berlin und darauf euch anderen Foodblogger kennen zulernen und sich aus zu tauschen *aufgeregt ist* Wir sehen uns…
    Liebe Grüße
    Melonpan

    Antworten
  4. Claudia Sassomarrone
    Juli 14, 2014 at 12:46 pm (3 Jahren ago)

    Hallo meine Liebe, ich freu mich auch schon sehr ein wenig über die Grenzen zu schnuppern und ein paar neue Gesichter kennen zu lernen. Bis Oktober 😉 Liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    Antworten
  5. zorra
    Juli 21, 2014 at 9:49 am (3 Jahren ago)

    Gute Idee das Wasser "aufzupeppen". Bis jetzt trank ich es immer pur. Werde aber deine Ideen aufgreifen.

    Antworten
  6. advance-your-style
    Juli 31, 2014 at 9:38 am (3 Jahren ago)

    Sieht toll aus und schmeckt bestimmt super lecker. Schön eisgekühlt nehme ich gerne JETZT ein Glas 😀
    Big Hug
    Hella von advance-your-style.de

    P.S: Vielleicht hast du Lust an meinem Travel TAG Summer 2014 teilzunehmen? Die Fragen gibt es hier http://www.advance-your-style.de/?p=1968

    Antworten
  7. Claudia Sassomarrone
    August 1, 2014 at 4:28 pm (3 Jahren ago)

    Danke liebe Hella, Dein Travel TAG ist eine sehr nette Idee. LG Claudia

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: