Rote-Rüben-Mousse, pretty pink

Nachdem ich seit meinen langen Klinikaufenthalten hochkalorische Fertignahrung (auch bekannt als Astronautennahrung) nur sehr ungern esse oder trinke, widme ich mich in den kommenden Tagen wieder einmal besonders geschmeidigen Köstlichkeiten. „Breiig“ wäre der Fachbegriff, aber wer isst schon gerne breiig?
Also ist Kreativität angesagt, und vor allem ist der Kühlschrank nach meiner Abwesenheit noch immer prall gefüllt.
Unter anderem habe ich ein Sackerl mit gekochten roten Rüben, Raunen, Rohnen, rote Bete, oder wie man diese Rübe auch immer nennen mag, vorgefunden.
Vitamin B, Eisen, Folsäure und Kalium enthält dieses Wunderding, hilft auch gut bei Verkühlung, und wenn man Lust und Laune hat, dann kann man sie als Farbstoff verwenden. Sollte die Färbung unerwünscht sein, kann man derartigen Flecken ganz gut mit Zitronensaft zu Leibe rücken.
Ganz besonders gut passt dieses Mousse zu geräucherter Forelle oder Saibling, vorausgesetzt, man kann diese auch essen.

Rote-Rüben-Mousse

4 Portionen

4-5 Stück vorgekochte rote Rüben
1 Esslöffel geriebener Kren (Meerrettich)
250 ml Schlagobers (Schlagsahne)
1 Spritzer Zitronensaft
1 Esslöffel Honig
3 Blatt Gelatine
Kresse

Rote Rüben klein würfeln, eine Rübe in Scheiben schneiden und als Dekoration zur Seite legen. Die Würfel mit Schlagobers sehr fein pürieren, Kren, Zitronensaft und Honig einrühren, Gelatine nach Anweisung anrühren und unter die Masse heben.
2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen, mit einem Esslöffel Nocken ausstechen und mit Kresse und Rübenscheiben servieren.

0 comment on Rote-Rüben-Mousse, pretty pink

  1. Tanja Bruch
    März 30, 2014 at 3:51 pm (3 Jahren ago)

    Hallo Claudia,
    ich hoffe, es geht dir so weit wieder gut? Dein Blog sieht auf jeden Fall fantastisch aus… ich war leider schon lange nicht mehr hier.
    Deine Bilder sind soooo schön geworden! 🙂
    Diese Woche habe ich schon an dich gedacht, da in unserer Tageszeitung von "Smoothfood" berichtet wurde. (http://smoothfood.de/herbert-thill/)
    Vielleicht ist der Blog interessant für dich?
    Liebe Grüße Tanja

    Antworten
  2. Claudia Sassomarrone
    März 30, 2014 at 5:12 pm (3 Jahren ago)

    Hallo Tanja, erstens Danke für das nette Kompliment!! Das liest man gerne. Zweitens , danke der Nachfrage, ja es geht mir gesundheitlich sehr gut, ich hatte gerade wieder große Nachsorge mit wunderbaren Ergebnissen, nur ein Teil meiner Zähne hat sich durch Strahlenkaries verabschiedet. Ich kenne die Seite von Herbert Thill, ich wollte nämlich meinen Blog ursprünglich so benennen. Ja seine Tipps sind natürlich interessant, aber ich wollte eben Rezepte ohne diese Hilfsmittel gestalten, zumal es mir sehr wichtig ist, dass auch meine Familie mit mir gemeinsam ist und ich nichts für mich extra herrichten muss. Ganz liebe Güße und ich freu mich wenn Du öfter vorbeikommst 😉 Herzlichst Claudia

    Antworten
  3. Tanja Bruch
    März 31, 2014 at 2:55 pm (3 Jahren ago)

    Das freut mich sehr, zu hören!
    "Geschmeidige Köstlichkeiten" finden mein Mann und ich viel besser! 🙂 Glück gehabt, dass Smoothfood schon weg war.
    Mich interessiert die Molekular Küche etwas, aber dass Familie mitessen kann ist natürlich wichtiger.
    Du bist in meinem Blogroll, schau also wieder vorbei.
    Alles Liebe Tanja

    Antworten
  4. fräulein glücklich
    März 31, 2014 at 4:07 pm (3 Jahren ago)

    Liebe Claudia, nun war ich ein paar Tage nicht online und lese erst jetzt, dass du für einige Zeit im KH warst! Um so schöner, nun wieder von dir zu lesen. Deine Mouse schaut sooo lecker aus! Und diese Farbe!!! Großartig.

    Ganz liebe Grüße, fräulein glücklich

    Antworten
  5. Claudia Sassomarrone
    März 31, 2014 at 4:42 pm (3 Jahren ago)

    Hallo meine Liebe, schön, dass Dir mein pinky Dingsdangs so gefällt, ich wurde schon befragt, ob das ein Heidelbeermousse oder ähnliches wäre. 😉 Ich schick Dir ganz vile liebe Grüße in die Nachbarschaft, Claudia

    Antworten
  6. Conny W.
    April 1, 2014 at 8:33 pm (3 Jahren ago)

    Hallo!
    Ich finde sehr toll und vorbildlich, was du hier tust!! Nur weiter so

    Antworten
  7. Claudia Sassomarrone
    April 4, 2014 at 5:39 am (3 Jahren ago)

    Hallo Conny, herzlichen Dank für deinen netten Kommentar, liebe Grüße Claudia

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: