Topinambur-Zucchini-Gröstl mit Salatschaum

Heute hab ich mich wieder an einem #Tierfreitag-Rezept versucht, was bei meiner Ernährungsweise gar nicht so einfach ist, außer man beschränkt sich auf Suppen und Pürees. 
Ich liebe Gröstl in jeder Form und diese Zubreitungsart lässt sich durchaus geschmeidig ausführen, indem man dem gerösteten Gemüse klare Suppe hinzufügt.
Was mir seit meiner Erkrankung absolut fehlt, ist Blattsalat, den ich nun als Smoothie zu mir nehme. 
Zu einem Gröstl passt sehr gut ein gemischter Salat. Im heutigen Rezept habe ich ihn zu Schaum verarbeitet. Das Experiment scheint gelungen und wird nun öfter auf den Tisch kommen.
Topinambur habe ich vor geraumer Zeit wieder für mich entdeckt, hervorzuheben ist der nussige Geschmack. Man kann die Schale ohne weiteres essen, man muss sie nur sehr gut reinigen. Für das Gröstl habe ich sie aber geschält.


Topinambur-Zucchini-Gröstl mit Salatschaum

2 Portionen

2 Zucchini
500 g Topinambur
1 Jungzwiebel
Olivenöl
Meersalz
grober Pfeffer
Gemüsebrühe
Basilikum
Petersil
gemischte Blattsalate (junger Mangold, Babyblattspinat, Rucola)
Zitronensaft


Zucchini, geschälte Topinambur und Jungzwiebel in kleine Würfel schneiden. In Olivenöl portionsweise anbraten. Salzen und pfeffern, gehackte Kräuter hinzufügen und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Weiterköcheln lassen, bis das geröstete Gemüse geschmeidig weich ist.
Blattsalate waschen und gut abtrocknen. Mit reichlich Olivenöl und etwas Zitronensaft im Mixer fein pürieren, salzen und pfeffern.
Das Gröstl unter Verwendung eines Speiseringes, der innen mit Olivenöl bestrichen wird, anrichten und ihm den Salatschaum auf dem Teller beigesellen.

0 comment on Topinambur-Zucchini-Gröstl mit Salatschaum

  1. katha
    März 22, 2014 at 7:31 pm (4 Jahren ago)

    sehr appetitlich – und zwar völlig wurscht (sorry), ob geschmeidig oder nicht.
    danke fürs dabei sein beim tierfreitag, trotz verschärfter bedingungen!

    Antworten
  2. Claudia Sassomarrone
    März 22, 2014 at 8:21 pm (4 Jahren ago)

    Bitte gerne, der #Tierfreitag ist zwar eine große Challange, macht aber wirklich riesig Spaß, vor allem, weil ich eigentlich eine Fleischtigerin und Milchbproduktesserin bin. LG Claudia PS: Danke für den Hinweis bezüglich Kommentare 😉

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: