Überbackene Rote Bete, ein Kochbuch auf Reisen


Man glaubt es kaum, seit Tagen ist endlich wieder einmal die Sonne zu sehen, und dann gleich mit einem besonders wunderschönen Wetter, das zum Wandern einlädt.
Rund um Salzburg gibt es unzählige Ziele, eines davon ist das liebevoll gestaltete Freilichtmuseum in Großgmain.
Nun aber zu meinem heutigen Thema, dem zweiten Beitrag zu Ein Kochbuch auf Reisen, von dem ich vor einigen Tagen erzählt habe. Elisabeth von La Gusterina hat diesen netten Blogevent schon vor knapp zwei Jahren ins Leben gerufen. Nach einer langen Unterbrechung der Reise hat Cucina Vegana von Heike Kügler-Anger doch noch zu mir gefunden und ich habe als zweites Rezept überbackene rote Bete, oder wie wir auch sagen, Rohnen oder rote Rüben, gewählt.
Eine kleine Abweichung gibt es jedoch, im Originalrezept werden geriebene Haselnüsse verwendet, ich hatte aber noch Walnüsse im Vorratsschrank, die ich fein gehackt habe. Man kann diese natürlich auch fein mahlen.
Achja, dieses wirklich wunderbare Gericht heißt im Italienischen barbabietole gratinate.

Überbackene Rohnen

4 Portionen

4 rote Bete (rote Rüben)
Saft von zwei Orangen
100 g fein gehackte Walnüsse
4 Esslöffel Olivenöl
8 Esslöffel Semmelbrösel
4 Esslöffel feine gehackter Petersil
Meersalz
schwarzer Pfeffer

Rote Rüben unter fließendem Wasser gut abbürsten, abtropfen lassen und in Alufolie einschlagen.
In einer Auflaufform bei 200 Grad gut 90 Minten garen lassen. Sie sollten weich sein.
Abkühlen lassen, schälen, in kleine Würfel schneiden und in eine eingeölte Auflaufform geben.
Salzen und pfeffern.
Orangensaft und Olivenöl gut verrühren und mit Walnüssen, Semmelbrösel und Petersil vermischen. Diese Masse auf die Rübenwürfel auftragen.
Rote Rüben bei 200 Grad im Backrohr überbacken.

Kleines Hoppala am Rande. Ich hatte tatsächlich keine Brösel im Haus, was schier unmöglich klingt und habe mir deshalb mit zerbröselten Grissinistangen beholfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: