Lachs-Tartare à la Kathi zum Bloggeburtstag

Lachs-2BTatar-2Bmit-2BAvocado


Jetzt muss ich ein wenig ausholen.
Kathi ist die Tochter meiner langjährigen Freundin Ute. Die Freundschaft zu Ute war nicht von Beginn an unbelastet, denn wir hatten vor über 35 Jahren einen  Freund, den wir uns unwissend teilten. Ja, sowas soll passieren, dass Männer bereits im zarten Alter von 17 Jahren mehrgleisig unterwegs sind. Dass wir Mädels damals nicht sehr gut aufeinander zu sprechen waren liegt auf der Hand. Der gemeinsame Liebhaber verschwand aus unser beider Leben, unsere Feindschaft blieb bestehen, bis zu dem Tag als unsere Erstgeborenen, Kathi und Benni, sich im Kindergarten verliebten. Als würde es in ganz Salzburg nur einen Kindergarten geben, nein, sie waren in einem dreigruppigen KIGA auch noch in einer Gruppe. Der lieben Kleinen wegen mussten wir unsere Feindseligkeiten zu Grabe tragen und unsere Freundschaft währt auch heute noch. Auch unsere Kinder sind immer noch sehr freundschaftlich verbunden, auch wenn die Liebe nicht einmal die Volksschule überdauerte. Inzwischen sind die Kinder Eltern und wir zwei Ex-Feindinnen Omas.
Kathi hat mir nun zum Bloggeburtstag der Geschmeidigen Köstlichkeiten ein Rezept zu einer meiner Lieblingsspeisen gesendet und zwar mit dem Originalzitat: Mein Beitrag zu deinem Jubiläum ist nichts Neues, aber manchmal ist auch etwas Altbewährtes genau richtig. Nach dem Motto “ oldie but goldie“.
Liebe Kathi, ich sage danke und freue mich, dass ich nun hier dein Rezept veröffentlichen kann.

Tatar vom Biolachs mit Avocado

Lachstartare

200 g Bio-Lachsfilet (Sushi Qualität )
1 reife Avocado
Dill
Sojasauce
Senf
Balsamico Essig (weiß )
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Lachsfilet in kleine Würfel schneiden, die Avocado ebenso, zusammen in eine Schüssel geben. 2 EL Sojasauce, 1 TL Essig, 1 TL Senf, fein gehackten Dill und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben. Gut durchrühren und ca. eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

0 comment on Lachs-Tartare à la Kathi zum Bloggeburtstag

  1. Yvonne
    Oktober 21, 2015 at 1:02 pm (2 Jahren ago)

    Schnell auf den Einkaufszettel schreiben: Lachs und Avocado kaufen. Das klingt so lecker, ich kann mir vorstellen, wie gut das schmeckt. Wieviel Senf? Und eher süßen oder schärferen? (Ein Rezept ohne Kochen, mit 9 Zutaten, und ich stell blöde Fragen, ich weiß).

    Antworten
  2. Claudia Braunstein
    Oktober 21, 2015 at 4:17 pm (2 Jahren ago)

    Hallo Yvonne, ich hab das Rezept nachgebessert, nachdem ich es ungeprüft übernommen hatte und einen Teelöffel Senf hinzugefügt. Das sollte passen. Liebe Grüße, Claudia

    Antworten
  3. Kathrin
    Oktober 22, 2015 at 10:45 am (2 Jahren ago)

    Da hat der Zufall es aber sehr gut mit euch Zwei gemeint! :'D Was für eine witzige Geschichte!
    Letztendlich ist aus der Feinschaft aber wirklich etwas Langanhaltendes entstanden,
    wie schön, dass ihr bis heute noch Kontakt habt! Und Utes Rezept klingt übrigens auch noch fabulös lecker! Wenn sie stets so gute Rezepte kocht, verstehe ich, warum man sie im Freundeskreis nicht missen möchte 😉
    Liebe Grüße, Kathrin

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: