Rucola-Schaum; Meine Kräuterküche, eine Rezension

Der Frühling hält gerade Einzug und mit ihm frische Kräuter auf den Wiesen vor der Türe und auch auf meiner Dachterrasse. Deshalb freue ich mich heute ein passendes Buch vorstellen zu dürfen. Meine Kräuterküche von Gabriele Kurz.
Über 100 vegetarische Rezepte werden in diesem schön bebilderten Kochbuch vorgestellt. So manches ist auch für meine besonderen Bedürfnisse geeignet, unter anderem eine Rucola-Terrine. Püree von weißen Bohnen, Petersilien-Schneebällchen oder Getreidekaffee-Gewürzmousse werden mich sicher für weitere Rezepte inspirieren.

Jedes Rezept wird von  mindestens einem Foto begleitet. Die Gerichte werden sehr klar und präzise beschreiben. Die Zubereitungszeit ist extra ausgewiesen und bei manchen Speisen findet man noch Extratipps. Es gibt eine grobe Gliederung in drei große Kategorien, Fensterbank und Balkon, Garten und Beet und Wald und Wiese. Am Ende des Buches finden sich gängige Grundrezepte, ein Rezepte-Index und ein sehr übersichtliches Lexikon der Kräuter- und Wildpflanzen, das auch Laien sehr behilflich ist. Die meisten Fotos stammen von Barbara Lutterbeck und animieren sehr zur Nachkochen.

Rucola-Schaum

2 Personen

150 g Rucola
3 Esslöffel Olivenöl
250 ml Schlagobers (Sahne)
1 Teelöffel Agar Agar
1 Spritzer Zitrone
Meersalz

Rucola fein hacken und im Olivenöl kurz anbraten. Schlagobers hinzufügen und aufkochen. Mit einem Pürierstab fein pürieren, eventuell noch durch ein Sieb streichen. Agar Agar einstreuen und nochmals aufkochen. 2 Minuten gut umrühren. Mit Salz und Zitrone abschmecken.  Im Kühlschrank 4 Stunden kalt stellen. Nocken ausstechen und dekorativ anrichten.

Meine Kräuterküche

Gabriele Kurz
Fotos: Barbara Lutterbeck
Ludwig Verlag, München, 2010
ISBN 978-3-453-28001-4

Das Exemplar wurde mir von der Verlagsgruppe Random House GmbH zur Verfügung gestellt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: