Sauerrahm-Mousse mit Kräutern

Sauerrahm Mousse mit Kräutern

Seit einiger Zeit ist meine Dachterrasse wieder mit einer großen Vielfalt an Küchenkräutern ausgestattet. Von alltäglichen Pflanzen wie Schnittlauch, Petersil über Koriander, Maggikraut, fette Henne bis zu essbaren Blüten treibt sich da allerlei herum. Manche Kräuter überwintern ganz gut, dazu gehört Salbei, Estragon und Schnittlauch, andere pflanze ich meist neu. Heuer hat mir meine Schwester eine Kiste mit essbaren Blüten von der Arche Noah spendiert. Ich bin schon neugierig, was da alles tatsächlich wachsen wird. Noch sind die Pflanzen teilweise sehr klein, dem Dauerregen der letzten Tage sei Dank, vor allem den kalten Temperaturen , die viel zu niedrig sind für diese Jahreszeit.
Trotzdem habe ich ein wenig geerntet und mit frischem Sauerrahm von Salzburgs Wochenmarkt, der Schranne, zu einem wunderbaren Mousse verarbeitet. Das geht sehr einfach, muss nur ein wenig abkühlen und fest werden, eigent sich aber ganz herrlich als erfrischende Vorspeise. Ich persönlich bevorzuge die Konsistenz etwas fester, das geht leichter zu schlucken. Man kann gegebenenfalls die Agar Agar Menge variieren. Man muss sich natürlich nicht auf bestimmte Kräuter fixieren. Was vorhanden ist kann man gut verwenden.

Sauerrahm Mousse mit Kräutern

Sauerrahm-Mousse mit frischen Kräutern

2 Portionen
250 ml Sauerrahm
1 Hand voll frische Kräuter
Salz
weißer Pfeffer
4-5 Esslöffel Agar Agar
1 Schuß Olivenöl

Sauerrahm aufkochen lassen. Temperatur zurücknehmen und einige Minuten gut verrühren. Kräuter fein hacken und untermengen. Salzen und pfeffern. Agar Agar nach Anleitung mit etwas Wasser aufkochen lassen und gut verrühren, danach in den Sauerrahm einrühren. Man kann die Masse mit einem Mixstab nochmals ganz fein pürieren. Kleine Gläser mit Olivenöl einpinseln und den Sauerrahm eingießen. Im Kühlschrank abkühlen lassen. Entweder im Glas servieren oder stürzen.

Sauerrahm Mousse mit Kräutern (2)

3 Comments on Sauerrahm-Mousse mit Kräutern

  1. multikulinaria
    Mai 20, 2016 at 3:51 pm (1 Jahr ago)

    Mein grüner Daumen scheint im Urlaub zu sein. Allzu üppig ist das Grün in meinem Balkongärtchen noch nicht. Ernten kann ich bisher nur in freier Wildbahn (abgesehen vom unverwüstlichen Estragon und Liebstöckel). 🙂 Deine Kräuter-Mousse gefällt mir super. Da werde ich sicherlich mal eine Wildkräuter-Variante ausprobieren. Mir tropft jetzt schon der Zahn …

    Antworten
    • Claudia Braunstein
      Mai 20, 2016 at 7:05 pm (1 Jahr ago)

      Liebe Peggy, das Mousse funktioniert mit allen Kräutern, der Fantasie ist keine Grenze gesetzt. Liebe Grüße nach Berlin, Claudia

      Antworten
  2. Doris Seifert
    Mai 2, 2017 at 9:42 am (4 Monaten ago)

    Liebe Claudia, dieses Rezept werde ich gern mal ausprobieren. Mal sehen welche Wildkräuter oder Wildblüten ich dabei verwende. Es sieht köstlich aus!
    Liebe Grüße Doris

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: