Drucken
Kürbissuppe mit Parmesanknödel

Kürbissuppe mit Parmesanknödel

Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 600 g Kürbis, Butternut
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 ml Schlagobers/Sahne
  • Meersalz
  • Olivenöl
  • Kürbiskerne
  • Kürbiskernöl
  • 100 g Brösel
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • 3 EL Milch
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • Salz

Anleitung

  1. Für die Suppe: Zwiebel klein würfeln und in etwas Olivenöl glasig anlaufen lassen.

  2. Karotten, Sellerie und Petersilwurzel in Würfel schneiden, zum Zwiebel geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen und leicht köcheln lassen bis das Gemüse stichfest ist. 

  3. Kürbis halbieren und die Kerne entfernen und in große Würfel schneiden, beim Butternut muss die Schale nicht entfernt werden, und ebenfalls in die Gemüsebrühe geben und weich kochen.
  4. Mit einem Mixstab fein pürieren, Orangensaft und Schlagobers einrühren, bei Bedarf noch mit Gemüsesuppe aufgießen und mit Meersalz abschmecken.

  5. Für die Parmesanknöderl: Butter mit dem Ei gut verrühren, Brösel, Parmesan und Milch untermengen.

  6. Kürbiskerne fein hacken und ebenfalls einrühren. 
  7. Masse salzen und ca. 20 Minuten rasten lassen. 
  8. Kleine Knödel formen und in heißem Wasser 10 Minuten ziehen lassen.
  9. Knödel in der warmen Kürbissuppe servieren, Suppe mit Kürbiskernöl und Kernen verfeinern. (Kerne bei Verschluckungsgefahr weglassen)