Kürbis Curry Suppe

Das ist jetzt nicht wirklich das erste Kürbissuppen Rezept am Blog, aber ich experimentiere jeden Herbst wieder ein wenig herum. Dieses Jahr gesellt sich Curry zum Kürbis und ich finde diese Geschmackskombination sehr spannend. Ich gestehe, dass ich ein nicht sehr großer Curry Fan bin, vielleicht habe ich auch nur noch nicht die richtige Mischung gefunden. Aber Kürbis mit Curry passt auch für mich ganz wunderbar, wenn man eher sparsam damit umgeht.

Mandeldrink statt Schlagobers

Ich verwende gerne Schlagobers, süße Sahne, um die Suppe gehaltvoll zu machen. Natürlich kann man auch auf einen Mandeldrink ausweichen, wenn man gerne vegan essen möchte.
Übrigens ist Kürbissuppe so gehaltvoll, dass ich sie gerne nur als Hauptspeise esse. Nachdem ich sie auch gerne kalt esse, eignet sie sich vorzüglich auch für unterwegs. Entweder zum Löffeln, oder auch als Drink.
Fesch schaut sie natürlich aus, wenn man sie in einem kleineren ausgehöhlten Kürbis serviert.
Ich verwende zur Suppenherstellung fast nur mehr den Philips Soupmaker*. Man kann sie allerdings ohne großen Aufwand im Topf zubereiten.

Kürbissuppe mit Curry im Kürbis

Kürbis Curry Suppe

2 Portionen
1 kleiner Speisekürbis
250 ml Schlagobers
1 TL Currypulver
400 ml Gemüsesuppe
Salz
Pfeffer
2-3 EL Kürbiskernöl
Vom Kürbis einen Deckel abscheidden, Die Kerne mit einem Löffel herausheben und das Fruchtfleisch herausschneiden. Das funktioniert gut mit einem Melonenausstecher.
Fruchtfleisch wenn nötig grob würfeln. Mit Gemüsesuppe solange köcheln bis das Gemüse weich ist. Schlagobers zufügen. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Curry einrühren. Salzen und Pfeffern. Nochmals gut durchmixen. Mit Kürbiskernöl abschmecken.

*Affiliate Link führt zu einer Partnerseite

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: