Feigen Schoko Kuchen

2 min. Lesezeit

Zuletzt aktualisiert am 4. August 2019 um 11:57

Feigen Schoko Kuchen, einfaches Herbstrezept.
Feiner Schoko Kuchen mit Feigen belegt.

Sechs Jahre ist es auf den Tag genau her, dass ich an einem verregneten Samstagnachmittag nach dem Begriff Blog erstellen im Internet suchte und noch am selben Tag den wohl hässlichsten Food Blog von ganz Europa startete. Vieles hat sich in diesen Jahren verändert, nicht nur das Layout der Seite. Ich bin immer noch sehr froh, dass ich damals den Schritt gewagt habe und begonnen habe meine ganz besonderen Rezepte für Menschen mit Kau- und Schluckproblemen in dieses Internet zu stellen.

Vom kleinen Blog zum Wunschtraum

Niemals hätte ich damals, ein Jahr nach meiner Zungenkrebsdiagnose, gedacht, dass mich dieser Blog letztendlich um die halbe Welt bringen würde, dass ich Preise gewinnen könnte und im Fernsehen meine Geschichte erzählen dürfte. Auch mein eigentlicher Wunschtraum hat sich mittlerweile erfüllt, 200 meiner Rezepte sind in Form meines Kochbuches Es schmeckt wieder! heuer im Frühsommer auch als Buch erschienen. Ein weiteres wird heuer noch im Herbst im Buchhandel erhältlich sein.
Besonders freut mich, dass ich auch tatsächlich Betroffene und deren Angehörige erreiche, genauso wie Menschen aus der Pflege, Medizin und der Logopädie. dies wird mir durch regen Mailaustausch immer wieder bestätigt. Trotzdem darf das Thema Dysphagie noch mehr Bekanntheit erreichen. Es sind viel mehr Menschen davon betroffen, als man in der Öffentlichkeit wahrnimmt.

Herzlichen Dank an meine treue Leserschaft

Eigentlich wollte ich zum sechsten Blog Geburtstag einen Online Event starten. Ich habe schlicht die Zeit übersehen und bin auch mit einem Offline Event beschäftigt. Es gibt nämlich demnächst die Möglichkeit ein geschmeidiges Abendessen mit mir in einem bekannten Salzburger Lokal zu gewinnen. Aber davon bald mehr.
Und nachdem hier eine Feigenschwemme herrscht gibt es nun einfach einen Feigen Schoko Kuchen zum Blog Geburtstag.
Ich möchte mich jedoch auf diesem Weg von ganzem Herzen bei meiner treuen Leserschaft bedanken.

Schoko Kuchen mit Feigen

Feigen Schoko Kuchen

Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

  • 500 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Butter
  • 7 Eier
  • 300 g Backzucker
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Pkg Backpulver
  • 1 EL Feigenlikör oder ersatzweise Rum
  • 4-5 frische Feigen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • Butter bei kleiner Temperatur zerlassen. Schokolade zugeben und ebenfalls schmelzen lassen.
  • Eier trennen. Eiklar steif schlagen und beiseite stellen.
  • Eidotter mit Zucker aufschlagen bis die Masse hellgelb ist.
  • Schokolade-Butter-Mischung zur Eimasse geben und gut verrühren.
  • Mehl mit Backpulver vermischen und durch ein Sieb einrieseln lassen und dann unterheben.
  • Likör einrühren.
  • Eischnee vorsichtig unterheben und die Kuchenmasse auf einem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, aufstreichen.
  • Feigen in Spalten schneiden und auf der Masse verteilen.
  • Bei 170 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Feigen Schoko Kuchen Rezept

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 Kommentar
  • Martina Grimus
    September 1, 2018

    Liebe Claudia,
    ich möchte Dir zum sechsten Geburtstags Deines speziellen Food blogs herzlichst gratulieren.

    Es ist nicht nur unterhaltsam und interessant in diesem Blog zu stöbern – auch für Menschen, wie mich, die keine (ich danke Gott hierfür) Ess-Kau-Schluck-Probleme haben.

    Du bist gewiss ein Vorbild für viele Menschen, welche schwere Schicksalsschläge hinter sich haben und aufstanden, um mit dem Leben weiterzumachen.
    Man könnte fast sagen: “so mancher Schicksalsschlag öffnet Menschen Türen zu neuen, oft erfüllteren Lebensabschnitten.”

    Alles, alles Gute und danke für Deine beiden sehr schönen Blogs.

    Martina

    • Claudia Braunstein
      September 2, 2018

      Hallo Martina, danke für dein schönes Feedback, ich hoffe man sieht sich bald wieder einmal, liebe Grüße, Claudia