Faschierter Kalbsbraten mit Kartoffelpüree

Hackbraten aus Kalbfleisch und Kartoffelpüree

Es ist ein wenig ruhig am Blog. Der Grund dafür ist schnell erklärt. Nächste Woche wandert das gesamte Rohmaterial für mein Kochbuch an den Verlag. Das Buch ist zwar erst ab Juni erhältlich, aber die ganze Vorarbeit hat mich in den letzten Wochen zeitlich sehr beansprucht. Darüber werde ich bald mehr erzählen. Somit hatte ich wirklich kaum eine freie Minute, um auch noch für den Blog Rezepte zu fotografieren und nieder zu schreiben.

Faschierter Kalbsbraten, das perfekte Familienessen

Aber heute bringe ich ein Gericht mit, das ich ganz gut essen kann. Auch wenn Hackfleisch, oder Faschiertes, wie wir Österreicher sagen, nicht ganz unkompliziert ist. Ich serviere immer noch zusätzlich Sauce oder Sauerrahm dazu, um die Konsistenz noch weicher zu machen. Warum ich das nicht am Foto festgehalten habe, das frage ich mich nun auch. Jedenfalls ist der Faschierte Braten aus Kalbfleisch mit Püree jeglicher Art ein perfektes Essen für die gesamte Familie

Hackbraten aus Kalbfleisch und Kartoffelpüree

Faschierter Kalbsbraten mit Kartoffelpüree

4 Personen

Kalbsbraten

1 kg Kalbfleisch, faschiert
1 Semmel
100 ml Milch

4 EL Joghurt
1 Ei
1EL französischer Senf
1 EL Sardellenpaste
1 EL Olivenöl
1 keine weiße Zwiebel
Salz
Pfeffer

Karoffelpüree

800 g mehlige Kartoffel
150 ml Milch
2 EL Butter
Salz
Muskat

Semmel in Milch einweichen und mit einer Gabel ganz fein zerdrücken. Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten und unter die Semmelmasse heben. Joghurt, Senf, Ei und Sardellenpaste verrühren und ebenfalls unterheben. Diese Masse wird nun vorsichtig mit dem faschierten Kalbfleisch vermischt. am besten mit den Händen. Ein ofenfeste Form mit Olivenöl einpinseln und das Hackfleisch hineingeben. Dabei einen Braten formen. Etwas Wasser zugießen und bei 140 Grad langsam ca. 80 Minuten braten. Immer wieder aufgießen.

Zum Ende der Bratzeit das Kartoffelpüree zubereiten. Kartoffel mit Schale weich kochen. Schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Milch erwärmen und über die Kartoffeln gießen. Butter hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Mit salz und Muskat abschmecken. Bei Bedarf kann die Milchmenge variiert werden.

1 Comment on Faschierter Kalbsbraten mit Kartoffelpüree

  1. Conny
    Februar 4, 2018 at 4:32 pm (2 Monaten ago)

    Gratuliere zum eigenen Kochbuch! Ich kann mir vorstellen, dass das ein ordentlicher Haufen Arbeit ist! Klar, dass es dann am Blog mal ein bisschen ruhiger zugeht.
    Ich mach meinen Faschierten Braten ganz anders, aber es sind bei dem Rezept ein paar ganz gute Anregungen dabei! Nur die Sardellen werde ich weglassen, die mag ich nämlich nicht 😉 abgesehen davon werde ich das Rezept aber auf alle Fälle ausprobieren!
    LG Conny

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: