Archive of ‘Hauptspeise’ category

Pak Choi Pfanne

Pak Choi Pfanne

Es ist schon wieder eine Weile her, dass ich am #Tierfreitag teilgenommen habe, dem wunderbaren Projekt von Katharina Seiser. Tierfrei oder vegan ist für mich nach wie vor eine sehr große Herausforderung, weil ich ohne Milchprodukte einfach nicht leben möchte. Fleisch findet sich auf meinem Speiseplan ohnedies leider sehr selten, aber ohne tierische Produkte kann ich mir meine Ernährung nicht vorstellen, ich strebe dies auch nicht an. (mehr …)

Salzburger Weihnachtsessen, Bachlkoch aus dem Pinzgau

Bachlkoch

Als traditionelles Weihnachtsessen gilt in Salzburg eine klassische Rindsuppe mit Mettenwürstel. Diese Würstelsorte ist ungebrüht, besteht größtenteils aus Kalbfleisch und wird auch nur zu Weihnachten hergestellt. Man serviert sie in einer kräftigen Suppe mit Gemüse und feinen Nudeln.
Durch Zufall bin ich vor einigen Tagen im regionalen Fernsehen auf ein weiteres Salzburger Traditionsessen gestoßen. Das Bachlkoch. Bei meinen weiteren Recherchen habe ich herausgefunden, dass diese sehr einfache Speise auch heute noch im Pinzgau, dem größten Bezirk im Innergebirg, noch sehr häufig am 24. Dezember auf den Mittagstisch kommt. Dieses Gericht stammt noch aus Zeiten, in denen mit einfachen, regionalen Zutaten ein sättigendes Gericht gekocht wurde.
Woher der Name stammt, konnte ich übrigens nicht eindeutig herausfinden.
Was mir persönlich gut gefällt, das Bachlkoch entspricht genau meinen Essbedürfnissen, weich, geschmeidig und barrierefrei. Es eignet sich wunderbar auch unter dem Jahr als schnelle Süßspeise.

Bachlkoch

4 Portionen

1 l Milch
80 g Mehl
1 Prise Salz
4 Esslöffel Honig

Milch etwas salzen und erhitzen bis sie kocht. Mehl durch ein Sieb einstreuen und gut mit einem Schneebesen einrühren bis eine dickliche Creme entsteht. Einmal kurz aufkochen und vom Herd nehmen.
Honig mit Wasser erwärmen und über das Koch gießen.
Traditionell isst man die Speise gemeinsam aus der Pfanne.

 

 

Basilikumpolenta mit Gemüsesalsa, ein Rezept von Ewald Plachutta

Polenta mit Sugo

Herr Plachutta senior hat mir ein Rezept geschenkt. Wie es dazu kam,  möchte ich nun erzählen.
Vor geraumer Zeit hatte ich auf einer großen Veranstaltung in Salzburg die Gelegenheit mit einigen bekannten  österreichischen Haubenköchen ins Gespräch zu kommen. Mein Sprachfehler, der trotz vieler Operationen noch immer deutlich hörbar ist, ist eine gute Einleitung um auf meine spezielle Ernährungsart hinzuweisen. (mehr …)

Überbackene Jakobsmuscheln


Schade, dass Jakobsmuscheln nicht zu den regionalen Lebensmitteln zählen, sonst würden sie wohl öfter auf meinem Speiseplan stehen. Diese Muschelart ist deshalb so bekömmlich, weil das Fleisch so zart und weich ist.
Ich esse Kammmuscheln, wie sie auch genannt werden, von roh bis durchgegart in allen Variationen. (mehr …)

Jakobsmuscheln vom Grill

Eigentlich ist heute wirklich kein herausragendes Wetter, aber die Jakobsmuscheln und alle anderen Lebensmittel für einen Grillnachmittag waren bereits im Haus. Mittags hörte es dann auch tatsächlich zu regnen auf, und da unsere Terrasse zum Teil überdacht ist, stand einem kleinen Grillvergnügen nichts im Weg. (mehr …)

Spargelcreme mit Morcheln

Spargelcreme mit Maimorcheln
Ich erkenne ein kleines Suchtpotential in mir, nämlich die Sucht nach dem #Tierfreitag. Es ist für mich wirklich sehr spannend, einmal wöchentlich auf tierische Lebensmittel zu verzichten. Je größer die Vielfalt an frischem Gemüse, desto größer wird freilich auch die Lust auf pflanzliches Essen. (mehr …)

1 2 3 4 5 6