Ei im Glas mit Spinat, Edition Wagenfeld

Angefangen hat alles mit einem Gutschein für ein bekanntes Interieurgeschäft, den mir mein Ältester überreicht hat. Also machte ich mich in der Küchenabteilung auf die Suche nach etwas, das sich in meiner Küche noch nicht findet. Ein schwieriges Unterfangen, aber ich war erfolgreich und habe das Geschäft mit einem Klassiker aus den 30ern des vorigen Jahrhunderts verlassen.
Jetzt hat sich ein Eierkoch Nr. 2, Edition Wilhelm Wagenfeld zu meinen zahlreichen Küchenutensilien gesellt. Der Eierkoch ist nicht nur ausgesprochen fesch, sondern eignet sich außerordentlich gut dazu, Geschmeidiges herzustellen.
Mein erster Versuch ist bereits gelungen und ich bin mir ganz sicher, dem werden viele folgen.

Ei im Glas mit Spinat

1 Portion

1 Ei
5-6 Blätter frischer Spinat
1 Esslöffel frisch geriebener Parmesan
1 Esslöffel Schlagobers
Muskatnuss
grobes Meersalz
bunter Pfeffer
Olivenöl

Das Eierkochglas mit etwas Olivenöl einpinseln und ein ganzes Ei vorsichtig einfließen lassen. Der Dotter soll unbedingt ganz bleiben.
Spinat fein hacken, mit dem Parmesan und dem Schlagobers gut verrühren. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss abschmecken. Die Masse über das Ei gießen. Es sollte noch ein Abstand von 1 cm bis zum oberen Rand vorhanden sein. Glas schließen und circa 14 Minuten im Wasserbad ziehen lassen. Dies ist in einem Topf auf dem Herd oder im Backrohr möglich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: