Steirisches Apfel-Tiramisu

In Erinnerung an meine steirische Omi, bei der ich aufgewachsen bin und die mir eine wunderbare Küchenlehrherrin war, habe ich diese herbstliche Süßspeise kreiert. Von ihr stammt auch der Begriff Apfelkoch, was soviel wie Apfelmus bedeutet. Apfelkoch wurde bei uns auch geren mit Erdäpfel-Puffer gegessen. 

Apfelkoch

3 Äpfel, z.B. Gala
1 kleiner Becher naturtrüber Apfelsaft
3-4 Gewürzelken
1 halbe Zimtstange
1 Packerl Vanillezucker

Äpfel schälen, entkernen und würfeln, mit den restlichen Zutaten bei mittlerer Temperatur weich dünsten, Gewürznelken und Zimtstangen entfernen und fein pürieren.

Tiramisu

Apfelkoch
1 halber Becher Mascarpone
1 Becher Vanillepudding
1 kleiner Becher naturtrüber Apfelsaft
Biskotten
Zimt gemahlen

Apfelmus, Mascarpone und Pudding  (ich hab diesmal ein Fertigprodukt verwendet) zu einer glatten Masse verrühren.
Kastenform mit Biskotten auslegen, leicht mit Apfelsaft tränken, mit Apfelmasse bedecken und den Vorgang wiederholen. Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden kühlen und anschließend mit Zimt bestreuen.

 

0 comment on Steirisches Apfel-Tiramisu

  1. eu-boebi
    September 11, 2012 at 9:42 pm (5 Jahren ago)

    Hallo Claudia,
    genau, dass mir immer gefehlt hat.
    Leckeres (soweit ich es noch schmecke) und nicht immer diese graue, durchgedrehte Pampe.
    Spitzenblog, danke dafür.
    Eu-boebi

    Antworten
  2. Frau Pistache
    März 31, 2013 at 7:56 am (4 Jahren ago)

    Das wird morgen nachgekocht 🙂
    danke für das Rezept, sieht superlecker aus

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: