Steirisches Ostermilchbrot

Milchbrot
Dieses Milchbrot wird bei uns traditionell zu Ostern gebacken und das Rezept stammt von meiner steirischen Omi. Ich erinnere mich noch an meine Kindertage, wenn der frische Duft des Brotes durch das Haus zog, dann war Ostern nicht mehr weit. Später war dann mein Onkel für das Brot zuständig. Zwischenzeitlich hatte mein Cousin die Tradition übernommen. Traurig, dass alle drei schon einige Jahre nicht mehr am Leben sind. Heute ist meine Mama für das Ostermilchbrot zuständig.

Geselchtes, frischer Kren und harte Eier

Dazu gibt es üblicherweise ein Geselchtes und frisch geriebenen Kren. Meerrettich wie unser deutschen Nachbaren zu sagen pflegen, Natürlich dürfen gefärbte Eier nicht fehlen.

Mit diesem Beitrag hat übrigens meine Freundschaft mit meiner Bloggerkollegin Silke von Fräulein Glücklich begonnen, der ich ein Brot im Rahmen von Post aus meiner Küche nach Tirol geschickt hatte. Inzwischen sind wir uns mehrmals real begegnet und sogar nach unserem Ausflug nach Singapur als Gewinnerinnen beim Food Blog Awards 15, gemeinsam nach Indonesien geflogen. 

Ostermilchbrot

1 kg Mehl
200 g Zucker
70 g zimmerwarme Butter
42 g Germ/Hefe
1 halber Liter Milch
1 Prise Salz
1 Ei zum Bestreichen

Germ mit der Hälfte der Milch und etwas Mehl zu einem weichen Dampfl verrühren. Etwas Mehl darüber streuen und an einem warmen Ort mit einem Tuch zugedeckt ca. 25 Minuten gehen lassen, bis sich an der Oberfläche Risse zeigen. In der Zwischenzeit Butter zergehen lassen und mit der restlichen Milch, Zucker und Salz verrühren, das Mehl langsam in den Teig einsieben, das Dampfl hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten bis er Blasen schlägt. Zugedeckt ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Backblech mit Backpapier belegen und aus dem Teig einen Brotlaib formen und mit dem verrührten Ei bestreichen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Ich habe mit diesem köstlichen Rezept bei *Post aus meiner Küche* teilgenommen und das Milchrot gemeinsam mit einer steirischen Osterjause, bestehend aus harten Eiern, frischem Kren und Geselchtem an meine äußerst sympatische Tauschpartnerin *Fräulein Glücklich* aus Tirol versendet.

 

5 Comments on Steirisches Ostermilchbrot

  1. fräulein glücklich
    März 30, 2013 at 8:21 am (4 Jahren ago)

    Liebe Claudia,

    und noch mal…DANKE, lecker war´s!…Ich freue mich, dich kennen gelernt zu haben 😉

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    Antworten
  2. Monika
    März 23, 2016 at 1:39 pm (1 Jahr ago)

    Diese Ostern backe ich dieses köstliche Gebäck wieder, allerdings nicht mit einem ganzen Kg, wir sind nur 3 Leute. Ich hab das letztes Jahr überhaupt nicht realisiert, wieviel Brot 1000 kg Mehl ergeben 😉 Dein steirische Ostermilchbrot ist ins Buch meiner Lieblingsrezepte aufgenommen! Danke dafür und
    Ganz liebe Grüße und wunderschöne Feiertage!

    Antworten
    • Claudia Braunstein
      März 26, 2016 at 9:57 am (1 Jahr ago)

      Das macht große Freude, wenn sich LeserInnen mit einem schönen Feedback melden. Gutes Gelingen, liebe Grüße Claudia

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: