Jägermeisterkuchen vom Fraunz

Da Fraunz (hochdeutsch, der Franz) ist eine fiktive Figur, die sich in Österreich größter Beliebtheit erfreut. Auf Facebook kann er über 135 000 Follower vorweisen und die sind sicher nicht gekauft. Seine Berühmtheit fußt sicher auf der Tatsache, dass da Fraunz in Mundart schreibt, die für Nicht-Österreicher teilweise vermutlich nicht verständlich ist. Und da Fraunz ist auch ein weiser Mensch und hilft mit seinen lockeren, aber tiefgründigen Sprüchen sicher in manchen  Situationen. 
Den Fraunz habe ich auf jener Plattform entdeckt, auf der ich nun öfter als Gastautorin fungiere und dort hauptsächlich über meine Erlebnisse rund um meine Krebserkrankung schreibe. Spätestens seit da Fraunz einen meiner Artikel sehr wertschätzend kommentiert hat, steht für mich fest, der Mensch hinter der Kunstfigur ist wirklich sehr empathisch und nett, a klassa Kampl, sozusagen.
Bis dato wusste ich nicht, dass da Fraunz auch als Kuchenbäcker fungiert, aber sein Rezept für einen Jägermeisterkuchen hat mich schlichtweg überzeugt! Mit seiner freundlichen Einwilligung und ein paar ganz kleinen Abänderungen stelle ich euch nun diesen schnellen und einfachen Kuchen vor.
Dank da sche, Fraunz! 😉

Jägermeisterkuchen

1 Kastenform 28 cm

250 g zimmerwarme Butter
200 g Backzucker
1 Teelöffel Tahiti Vanillezucker
1 Teelöffel  Ceylon Zimt
100 ml Jägermeister (Kräuterlikör)
4 Eier
250 g Dinkelvollkornmehl
1 Esslöffel Kakaopulver
20 g geriebene Haselnüsse
Butter zum Einfetten
Brösel

150 ml Mascarpone
150 ml Schlagobers (Sahne)
20 ml Jägermeister (Kräuterlikör)
4 Esslöffel Backzucker
1 Teelöffel Tahiti Vanillezucker

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Dotter mit dem Jägermeister unter die Buttermasse mengen. Mehl, Backpulver, Kakao, Haselnüsse  und Zimt vorsichtig untermischen und den Eischnee vorsichtig unterheben.
Backform einfetten und mit Bröseln bestreuen. Masse einfüllen und bei 175 Grad Umluft 45 Minuten backen.
Für die Creme  Mascarpone, Schlagobers, Jägermeister, Back- und Vanillezucker gut verrühren und in einen Sahnespender geben. Mit 2 Gaspatronen befüllen und im Kühlschrank für 2 Stunden kalt stellen. Man kann die Creme auch mit dem Handmixer herstellen.

Wer mehr vom Fraunz lesen möchte, der sollte sich sein Buch  Gschichtln aus mein Lebn zulegen.

0 comment on Jägermeisterkuchen vom Fraunz

  1. Ela
    Januar 13, 2015 at 11:22 am (2 Jahren ago)

    Hihi, das ist ja witzig 🙂 Ich hab schon herzlich über den Fraunz gelacht (da ich 6 Jahre in Wien gelebt habe, versteh ich ihn auch).
    Feines Rezept!
    LG
    Ela

    Antworten
  2. Claudia Braunstein
    Januar 23, 2015 at 9:41 am (2 Jahren ago)

    Ich kenne den Fraunz auch nicht aus Facebook, sondern von einer Meinungsplattform, auf der daFraunz sehr wertvolle Beiträge liefert. Ich sehe zu den von dir verlinkten Profil irgendwie keinen wirklichen Zusammenhang, außer , dass jemand in Mundart Sprüche veröffentlicht. Und ich mag das Waldviertel sehr gerne 😉 Liebe Grüße, Claudia

    Antworten
  3. Friederike
    Januar 24, 2015 at 4:53 pm (2 Jahren ago)

    meinst du fischundfleisch? ich sah nur die facebook Verlinkung,

    Antworten
  4. Claudia Braunstein
    Januar 24, 2015 at 5:48 pm (2 Jahren ago)

    Ah, alles klar, ja ich meine fisch &fleisch, auf FB hätte ich den Fraunz sicher nicht gefunden 😉 LG Claudia

    Antworten
  5. Selina
    Januar 26, 2015 at 2:34 pm (2 Jahren ago)

    Schmeckt denn der Kuchen intensiv nach Jägermeister? Das würde mich brennend interessieren, da mein Freund Jägermeister durchaus ein Jägermeister-Trinker ist und ich den Kuchen gerne mal testen würde. 🙂

    Antworten
  6. Claudia Braunstein
    Januar 26, 2015 at 2:58 pm (2 Jahren ago)

    Hallo Selina, der Kuchen schmeckt ein wenig herb, nach Kräutern. Nachdem ich selber überhaupt noch nie Jägermeister getrunken habe, tue ich mir mit einer echten Bewertung sehr schwer. Geschmacklich finde ich ihn wirklich toll. Liebe Grüße, Claudia

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: