Osterschinken-Mousse mit Oberskren

Schinkenmousse mit Oberskren

Eine traditionelle Osterjause mit Geselchtem, frischem Kren, Milchbrot und harten Eiern steht für mich schon länger nicht mehr am Programm. Da ich im Moment wieder mit besonderen Essproblemen zu kämpfen habe, lag es auf der Hand Osterschinken zu einem Mousse zu verwandeln. Das lässt sich schnell bewältigen und ist kein großer Aufwand. Im speziellen Fall habe ich einen  außergewöhnlichen Schinken verwendet. Osterschinken vom Lungauer Lamm zeichnet sich durch einen besonders milden Geschmack aus. Dieses Mousse kann man natürlich mit allen gängigen Schinkensorten und das ganze Jahr herstellen.

Osterschinken-Mousse mit Oberskren

2 Portionen

100 g Lammschinken
100 ml Sauerrahm
100 ml Schlagobers (Schlagsahne)
1 Spritzer Zitrone
1 Teelöffel Agar Agar
weißer Pfeffer

100 ml Schlagobers
2 Esslöffel geriebener Kren (Meerrettich)

 Osterschinkenmousse

Schinken klein würfeln und mit dem Sauerrahm fein pürieren. eventuell durch ein Sieb streichen. Schlagobers mit Agar Agar kurz aufkochen, Schinkenmasse untermengen und zwei Minuten gut verrühren. Mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. In Gläser füllen und kalt stellen.
Kren ganz fein schneiden mit dem Schlagobers fein pürieren und anschließend steif schlagen. Auf die Schinkenmasse auftragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: