Sommerliche Paprika-Melonen-Suppe

Paprika Melonen Suppe

Man glaubt es kaum, aber heute ist es richtig sommerlich schön. In diesem Jahr ja leider eher die Ausnahme und wirklich hochsommerlich fühlt es sich auch nicht mehr an. Irgendwie spürt man den nahenden Herbst. Darüber will ich aber noch nicht nachdenken, der kann sich wirklich noch lange Zeit lassen. Heute genieße ich das Traumwetter und passend dazu gibt es eine wunderbare Paprika-Melonen-Suppe, die man so wohl kalt, als auch warm essen kann. Außerdem lässt sie sich schnell zubereiten. Ich trinke derartige Suppen inzwischen auch ganz gerne aus dem Glas. Manchmal auch als Jause zwischendurch.

Paprika-Melonen Suppe

Paprika-Melonen-Suppe

2 Portionen
3 rote Paprika
1 kleine Zucker- oder Honigmelone
1 Frühlingszwiebel
1 Esslöffel Olivenöl
1 kliener Zweig Zitronenmelisse
1 Esslöffel Honig

Paprika halbieren und entkernen. Auf ein Backblech legen, im Backrohr mit der Grillfunkion die Haut anbräunen lassen. Wenn sie fast schwarz ist, herausnehmen und die Paprika mit einem feuchten Tuch abdecken. So lässt sich die Haut leichter abziehen. In grobe Würfel schneiden. Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl glasig dünsten. Paprika hinzugeben und durchziehen lassen. Melone halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln und zu den Paprika geben. Durchrühren, Honig und Zitronenmelisseblätter unterrühren. Anschließend mit dem Mixstab fein pürieren. Wer etwas Schärfe mag, der kann auch mit Chillipulver nachwürzen. Nach Belieben abkühlen lassen oder warm servieren.

2 Comments on Sommerliche Paprika-Melonen-Suppe

  1. thomas
    August 14, 2016 at 6:31 pm (10 Monaten ago)

    Dein Rezept macht mich richtig neugierig, bis jetzt habe ich noch keine Melonensuppe gegessen, stelle mir Deine Melonen-Paprika Suppe aber sehr lecker vor. Ich werde sie die Tage mal antesten. Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße Thomas

    Antworten
    • Claudia Braunstein
      August 22, 2016 at 1:19 pm (9 Monaten ago)

      Hallo Thomas, schön, dass dir meine Suppe gefällt. So einfach und so schmackhaft. Es wird ja nochmals Sommer, also ran an die Töpfe 😉 Liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: