Eierspeis im Glas


Zehn Tage sind seit dem letzten Beitrag vergangen. Ich glaube, das gab es in fünf Jahren noch nie, dass ich so lange Zeit nicht gepostet habe. Ich bin nicht nur mit einem Projekt sehr beschäftigt gewesen, sondern auch sehr viel unterwegs. Als kleine Entschuldigung bringe ich heute ein Frühstücksrezept mit.
Eierspeis ist nun wirklich kein großartiger Aufwand. Ich würde behaupten, diese Gericht gelingt vermutlich auch dem untalentiertesten Koch. Das Besondere an meiner Eierspeis, oder Rührei, wie der Mensch nördlich von München zu sagen pflegt, ist lediglich die Zubereitungsform. Schon seit einiger Zeit wohnt ein Eierkoch* in meiner Küche. Das ist ein kleiner Glasbehälter mit Deckel und Spange, zum Befestigen des Deckels. Er ist aus ofenfestem Glas und wurde irgendwann in der 1930er Jahren geboren.
An seiner Statt kann man jedoch jedes ofenfeste Glas verwenden. Oder eine Cocotte. Darum nennt man dies Zubereitungsart auch Oeuf Cocotte. Mein Eierkoch wird normalerweise für Ei im Glas verwendet. Meine Lieblingskomponente bei einem großzügigen Frühstück oder Brunch.

Eierspeis im Glas

1 Portion
2 frische Bioeier
50 ml prickelndes Mineralwasser
1 EL frische Kräuter (Thymian, Rosmarin, Petersilie, Liebstöckl usw.)
Salz
grober Pfeffer
etwas Olivenöl

Eier mit Mineralwasser aufschlagen. Kräuter sehr fein hacken und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eierkoch oder anderes ofenfestes Geschirr mit Olivenöl einpinseln und die Eiermasse einfüllen. In einem Topf so viele Wasser einfüllen,bis es knapp den Rand des Gefäßes mit den Eiern erreicht. Wasser einmal aufkochen, dann zurückschalten, so dass es nur mehr leicht simmert und den Eierkoch ins Wasserbad stellen.  Eier zirka 10 Minuten ziehen lassen.

* Affliate-Link führt zum Produkt bei einem Partenerprogramm.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: