Zucchinilaibchen mit Paprikasoße

2 min. Lesezeit

Ich koche schon seit Jahrzehnten, trotzdem kommen mir immer wieder neue Lebensmittel unter, die es schon länger gibt, aber nicht in meinen Vorratsschrank gefunden haben. Kichererbsenmehl zählt dazu. Dabei esse ich Kichererbsen sehr gerne, vor allem in Form von Hummus.

Unlängst habe ich irgendwo ein Rezept für Zucchinipuffer mit dieser Mehlsorte gelesen und ich habe es so gut es ging aus der Erinnerung nachgekocht. Kicherbsenmehl erhält man inzwischen nicht nur in Reformhäusern, sondern auch in gut sortierten Drogeriemärkten und im Supermarkt.

Kichererbsenmehl ist glutenfrei

Der Vorteil ist, dass es glutenfrei ist und weniger Kohlenhydrate wie Weizenmehl aufweist. Es schmeckt ein wenig nussig und hat einen orientalischen Touch. Ich finde die Konsistenz sehr spannend, denn es ist so fein wie Puderzucker. Inzwischen habe ich es auch für Palatschinken und Frittaten verwendet. Eventuell sollte man etwas mehr Flüssigkeit verwenden, wenn man Teig daraus herstellt, damit er nicht zu trocken wird.

Paprikasoße passt perfekt zu Zucchinilaibchen

Zu den Zucchinilaibchen, man kann sie gerne auch als Zucchinipuffer bezeichnen, passt sehr gut eine Paprikasoße. Die lässt sich auch gut auf Vorrat zubereiten und kann eingefroren werden. Alternativ passt auch eine Tomatensoße zu den Zucchinilaibchen.

Das Gericht ist ideal für die ganze Familie und kann gut vorbereitet werden.

Teller mit Zucchinilaibchen

Zucchinilaibchen mit Paprikasoße

Familienfreundliches Gericht, das auch bei leichten Schluckstörungen und Kauproblemen gut verträglich ist.
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptspeise
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • Sieb
  • Gemüsereibe

Zutaten
  

  • ZUCCHINILAIBCHEN
  • 500 g Zucchini
  • 1 TL Salz
  • 65 g Kichererbsenmehl
  • 2 Bioeier
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • PAPRIKASOSSE
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 1 Zwiebel weiß
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Anleitungen
 

  • ZUCCHINILAIBCHEN
  • Zucchini in eine Schüssel geben.
  • Eier, Kichererbsenmehl und Pfeffer dazugeben und mit einem Löffel vermengen.
  • In einer Pfanne bei mittlerer Hitze Öl erhitzen.
  • In die heiße Pfanne etwa einen gehäuften EL der Zucchini-Masse geben und leicht andrücken.
  • Von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Auf einem Papiertuch abtropfen lassen.
  • PAPRIKASOSSE
  • Paprika klein schneiden und Zwiebel würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Zwiebeln für 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Paprikapulver zugeben und kurz dünsten.
  • Gemüsebrühe zugeben.
  • 10 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • Mit einem Pürierstab fein pürieren.
Keyword Eier, Kichererbsenmehl, Zucchini

Noch mehr Zucchinirezepte

Zucchinicremesuppe mit Sauerrahm
Einfaches und schnelles Rezept für Zucchinicremesuppe mit Sauerrahm. Gut geeignet bei Schluckstörungen / Dysphagie.
Weiter zum Rezept Pinnen
Zucchini Karotten Suppe
Weiter zum Rezept Pinnen
Pürierte Zucchini Karotten Suppe
Zucchiniauflauf
Schnelles und einfaches Rezept für Zucchiniauflauf. Schmeckt der ganzen Familie.
Weiter zum Rezept Pinnen
Herzliche Grüße
signature
Open Graph Meta Tags

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert