Apfel-Topfen-Tarte

Äpfel, Topfen und Blätterteig gehören zu meiner Zutatengrundausstattung und lassen sich sehr schnell zu einer Nachspeise verarbeiten. Topfen ist die österreichische Bezeichnung für Quark. Ich verwende für diese Kuchenart einen Magertopfen.


Apfel-Topfen-Tarte

Tarteform 24 cm

1 großer Apfel
1 Packung Dinkelblätterteig
250 g Magertopfen/Magerquark
2 Eier
Salz
1 Esslöffel Vanillezucker
1 Esslöffel Rum
3 Esslöffel Honig
Staubzucker
Zimt
Butter

Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, auf Zimmertemperatur erwärmen und etwas größer als die Tarteform kreisrund zuschneiden.. Die Tarteform mit Butter einfetten, den Blätterteig einlegen und am Rand hochziehen.
Topfen mit den Eidottern, Honig, Vanillezucker und Rum gut verrühren und dem Eischnee vorsichtig unterheben. Die Topfenmasse aus dem Blätterteig gleichmässig verteilen.
Die Äpfel halbieren, die Kerne entfernen, eventuell schälen, in dünne schieben schneiden und fächerförmig auf der Tarte verteilen.
Bei 170 Grad ca. 35 Minuten backen.
Mit reichlich Staubzucker und etwas Zimt bestreuen. Dazu passt natürlich reichlich Schlagobers.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






%d Bloggern gefällt das: